Ein Sommernachtstraum in Sierning

Liebeswirren beim Sommernachtstraum, bis am Ende drei Hochzeiten gefeiert werden: Raphaela Ratzenböck (Helena), Lisa Reiter (Hermia), Oliver Gubesch (Lysander).
2Bilder
  • Liebeswirren beim Sommernachtstraum, bis am Ende drei Hochzeiten gefeiert werden: Raphaela Ratzenböck (Helena), Lisa Reiter (Hermia), Oliver Gubesch (Lysander).
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Sandra Kaiser

SIERNING. „Ein Sommernachtstraum“ wurde von der Theatergruppe der 3. und 4. Klassen der NMS Sierning - unter der Regie von Herta Weis - fünfmal mit großem Erfolg im Pfarrsaal Sierninghofen - Neuzeug aufgeführt. Dieses anspruchsvolle Stück forderte von den DarstellerInnen viel Einsatz und viel Freizeit. „Die vielseitigen Charaktere, verschränkten Handlungsstränge, die Texte in Versform – obwohl bearbeitet und somit zeit- und jugendgemäß - das war ein neuer Level für unser Schultheater. Unsere SchauspielerInnen haben diese Herausforderung eindrucksvoll gemeistert.“ Vom Erfolg zeugt die stattliche Summe von EUR 3.000,00, die an Spendengeldern eingenommen wurde. Der Betrag geht an die örtliche Pfarrcaritas und an ein Projekt von „Jugend eine Welt“ in Indien.
Das Theaterstück war Teil eines Sozialprojekts – geleitet von Maria Wiesinger – bei dem es auch ein Theaterbuffet gab und alte Zeitungen gesammelt wurden, die recycelt wurden. Auch viele Eltern waren aktiv.

Liebeswirren beim Sommernachtstraum, bis am Ende drei Hochzeiten gefeiert werden: Raphaela Ratzenböck (Helena), Lisa Reiter (Hermia), Oliver Gubesch (Lysander).
Der Handwerker-Trupp erfreut die Hochzeitsgäste mit einem Theaterstück: Johanna Huber (Squenz), Raphael Schmid (Schnock), Numen Karacan (Schlucker), Anja Kugelgruber (Zettel)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen