Gratulation
Eine Legende feiert Geburtstag: Happy Birthday, Otto Treml

259Bilder

ARBEITER, POLITIKER, CHRONIST UND ANTIFASCHIST
OTTO TREML WIRD 90

STEYR. Der ehemalige kommunistische Gemeinderat Otto Treml wurde am 14.Oktober 1930 als Sohn einer 13-köpfigen Arbeiterfamilie auf der Ennsleite geboren. Die Zeit der Massenarbeitslosigkeit, das Dauerelend sowie die brutale nationalsozialistische Diktatur prägten ihn für sein Leben.

Am 1. Oktober wurde ihm im Rahmen einer feierlichen „Festsitzung“ im Museum Arbeitswelt zu seinem nahenden Geburtstag gratuliert.

Als das Bundesheer am 12. Februar 1934 die Ennsleite mit Kanonen beschoss, wurde der Bub in einem Keller versteckt. Sein Vater kämpfte beim Schutzbund und überlebte unverletzt. Im März 1938 sah er, wie er selbst sagt, zum ersten Mal in seinem Leben viele Erwachsene weinen. Otto erlebte als Kind den Nationalsozialismus in Steyr – das, was er damals sah und erlebt hat, zeichnete ihn für sein ganzes Leben.

Nach dem Krieg half er in der Sowjet-Zone „Steyr-Ost“ bei der Milchversorgung mit. Der in den Steyr-Werken beschäftigte Schlosser-Lehrling trat bereits mit 15 Jahren der Kommunistischen Partei bei und war in der „Streikfront“ im Oktober 1950 in vorderster Reihe aktiv.

Von 1971 bis 1990 saß Treml für die KPÖ im Gemeinderat der Stadt Steyr. Zwischen 1981 und 1990 war er auch Landesparteiobmann der KPÖ Oberösterreich. Durch seine geradlinige, menschliche aber gegenüber anderen Meinungen auch tolerante Haltung ist er über die politischen Lager hinweg anerkannt. 1991 erhält er die Ehrenmedaillen für Verdienste um die Stadt Steyr, 2019 die Verdienstmedaille des Landes Oberösterreich.

Die „Festsitzung“ im Museum Arbeitswelt wurde vom Mandolinenorchester „Arion“ musikalisch umrahmt. Die Laudatio hielt der Steyrer Schriftsteller Erich Hackl, der neben den menschlichen und politischen Fähigkeiten Otto Tremls, vor allem auch seine Bedeutung als Chronist und Zeitzeugen hervorhob. Nicht nur zahlreiche Historiker suchten immer wieder Kontakt zu Otto Treml, sondern auch viele Lehrkräfte, da er bis heute wie kaum ein anderer mit Jugendlichen auf Augenhöhe ins Gespräch kommen kann.

Auch die Politik war über die Parteigrenzen hinweg vertreten. Neben Bürgermeister Gerald Hackl waren auch sein Linzer Kollege Dr. Klaus Luger und SP-National Markus Vogl anwesend. Die Stadtpolitik war durch die gesamte SPÖ-Stadtsenatsfraktion, Stadtrat Mag. Reinhard Kaufmann sowie mehrere Gemeinderäte vertreten.

Otto Treml betonte in seiner Rede, dass gerade in der derzeitigen Wirtschaftskrise soziale Gerechtigkeit und Solidarität gefragt sind, steigende Armut sei nie akzeptabel.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen