Marvin Miglbauer unterbietet nach Ehrung zum Rookie Rogan-Rekord

Talentezentrum-Obmann Hannes Seyer, Landessportdirektor Gerhard Rumetshofer, Frau Baumgartner in Vertretung ihrer geehrten Tochter Anna (Leichtathletik, aus Marchtrenk), die beiden Rookies Daniel Leutgeb (Judo, aus Ternberg) und Marvin Miglbauer (Schwimmen, aus Steyr), VKB Generaldirektor Christoph Wurm und Sportsprecher LAbg. Jürgen Höckner (v. l.).
  • Talentezentrum-Obmann Hannes Seyer, Landessportdirektor Gerhard Rumetshofer, Frau Baumgartner in Vertretung ihrer geehrten Tochter Anna (Leichtathletik, aus Marchtrenk), die beiden Rookies Daniel Leutgeb (Judo, aus Ternberg) und Marvin Miglbauer (Schwimmen, aus Steyr), VKB Generaldirektor Christoph Wurm und Sportsprecher LAbg. Jürgen Höckner (v. l.).
  • Foto: Land OÖ
  • hochgeladen von Lisa-Maria Auer

BEZIRK. Vergangenen Donnerstag, am 19. April 2018, wurden die Rookies und Spitzensportler 2018 des „Talentezentrums Sportland OÖ“ vom Sportland Oberösterreich und der VKB Bank ausgezeichnet.

Miglbauer unterbietet Rogan-Rekord 

VKB-Bank-Generaldirektor Christoph Wurm überreichte Stipendien in der Höhe von je 700 Euro an die „Rookies 2018“: Darunter erfreulicherweise auch Judoka Daniel Leutgeb aus Ternberg und Schwimm-Ass Marvin Miglbauer vom ASCÖ Schwimmclub Steyr. Der 16-jährige Leutgeb trainiert beim Askö Reichraming Judo mit dem Trainerduo Klaus-Peter Stollberg und Hermann Leutgeb. Aktuell besucht Leutgeb die 2. Klasse HAS für Leistungssport . Miglbauer ist 15 Jahre alt und kommt aus Steyr. Trainer Marco Wolf ist derzeit besondrs stolz auf seinen Schützling – ging es für den jungen Schwimmer im Anschluss an die Ehrung gleich zur ATUS Schwimm-Trophy nach Graz, bei der er den 21 Jahre alten Jugendrekord von Spitzenschwimmer Markus Rogan glatt unterieten konnte.

Marvin Miglbauer ist Österreichs neue Rückenschwimmhoffnung. Sowohl über 50m (in 26,51 Sekunden), als auch über 100m Rücken erzielte er zwei neue Jugendrekorde. Besonderes Aufsehen erzeugte seine 100m-Leistung. Unterbot der noch 15jährige St. Ulricher doch mit einer Zeit von 57,69 Sekunden den bereits seit 21. Jahren bestehenden Rekord von Markus Rogan. Bereits im Vorlauf schwamm Marvin mit einer Zeit von 58,30 Sekunden um 63 Hundertstel schneller als Rogan. Im Finale konnte der im OÖ Leistungszentrum schwimmende Sportler noch einmal zulegen und war damit fast eine Sekunde schneller als je ein Österreicher in seinem Alter. Neben dem klaren Sieg in seiner Altersklasse belohnte sich Marvin selbst auch noch mit der Qualifikation zu den Junioreneuropameisterschaften im Juli in Helsinki und Limits für die Olympischen Jugendspiele im Oktober 2018 in Buenos Aires.

Die „Spitzensportlerin des Jahres 2018“ ist Karateka Lora Ziller, der „Spitzensportler des Jahres 2018“ Golfer Christoph Bleier. Sie erhielten je einen Scheck in der Höhe von 1000 Euro von Landtagsabgeordnetem und VP-Sportsprecher Bgm. Jürgen Höckner überreicht – in Vertretung von Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl. Der Festakt fand am Donnerstagabend im Energie AG Power Tower statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen