Mitgliederversammlung der FF Behamberg

BEHAMBERG. Am 6. Jänner fand die Mitgliederversammlung der Freiw. Feuerwehr Behamberg statt. Kommandant BR Josef Hirtenlehner konnte dazu viele Mitglieder, sowie Bürgermeister Mag. Karl Stegh, Vizebürgermeister Manfred Zeitlhofer, Ehrenfunktionäre der Feuerwehr und den Kommandanten der FF Wachtberg, OBI Alexander Madler begrüßen.
Nach der Begrüßung und dem Totengedenken gab es den Bericht der Kassengebarung, die Berichte des Leiters der Verwaltung, der Sachbearbeiter und des Kommandanten mit einem Rückblick auf 2017 und einer Vorschau auf 2018. In dieser Vorschau berichtete der Kommandant die geplanten Veranstaltungen und auch das Budget für das kommende Jahr. Die Reservisten wurden im Februar zu einer Feuerwehrhausbesichtigung mit einem gemütlichen Abschluss eingeladen. Neu ist, dass es keinen Maskenball am Faschingssamstag mehr gibt, dafür aber als Ersatz am 1. Mai ein Maifest mit dem Aufstellen des Maibaumes in Behamberg.
Beim Umbau des Feuerwehrhauses gibt es noch einige kleine Fertigstellungsarbeiten, die laut Plan bis Ende März abgeschlossen sein sollen.
Im Jahr 2017 gab es 4 Brandeinsätze, 1 Fehlalarm, 11 Sicherheitswachen und 27 technische Einsätze, 258 eingesetzte Mitglieder mit 526 Einsatzstunden.
Im Gesamten wurden im Jahr 2017 bei insgesamt 538 Ereignissen von 2793 Mitgliedern 13.213 Stunden geleistet.
Angelobt wurden Lukas Gansberger, Killian Kloimwieder und Julian Wieser.
Das Jugendleistungsabzeichen erhielten in Bronze – Einzelbewerb Julian Wieser.
Benjamin Fuchshuber, Viktoria Pferzinger, David Wiesinger, Matthias Wührleitner, Johannes Mayer und Alexander Ratzberger erhielten das Jugendleistungsabzeichen in Bronze. Philipp Wiesinger und Jakob Weixlbaumer erhielten das Jugendleistungsabzeichen in Silber
Befördert wurde zum Oberfeuerwehrmann Bernhard Kohlert, Gregor Rottenschlager und Markus Putz, zum Hauptfeuerwehrmann Manfred Fuchshuber; Zum Hauptbrandmeister Peter Buchner und Christoph Wagner.
Auszeichnungen erhielten für 40 Jahre Feuerwehrmitglied Leopold Fürweger und Josef Hirtenlehner, für 50 Jahre Josef Hornbachner und für 60 Jahre Alois Leitner, Adolf Schwarzmüller, Franz Wimmer und Josef Weixlbaumer
Bürgermeister Mag. Karl Stegh bedankte sich in seiner Rede bei allen Feuerwehrmitgliedern, besonders aber beim Kommando für die großartigen Leistungen beim Feuerwehrhausumbau. Weiters aber auch für die positive Zusammenarbeit zwischen den beiden Feuerwehren und der Gemeinde. Diese Leistungen der Feuerwehren sind ein großer Beitrag zum Wohle der Gemeindebürger. Vizebürgermeister Manfred Zeitlhofer schloss sich der Absprache vom Bürgermeister an und bedankte sich ebenfalls für die Leistungen der Feuerwehrleute und die gute Zusammenarbeit.
OBI Alexander Madler, Kommandant der FF Wachtberg bedankte sich ebenfalls für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und der Feuerwehr Behamberg.
Mitgliederstand: 65 Aktive, 15 Reserve und 17 Feuerwehrjugend

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen