Rotkreuz-Bezirksgeschäftsleiter Max Sturm fuhr auf Drachenboot in Richtung Pension

Max Sturm (Mitte) gratulierten zum Übertritt in den Ruhestand, von links: Der neue RK-Bezirksgeschäftsleiter Markus Brunner, Bezirksstellenleiter Urban Schneeweiß, Dienstführender Rudi Hochrieser und Bezirksstellenleiter Stv. Alex Stellnberger
  • Max Sturm (Mitte) gratulierten zum Übertritt in den Ruhestand, von links: Der neue RK-Bezirksgeschäftsleiter Markus Brunner, Bezirksstellenleiter Urban Schneeweiß, Dienstführender Rudi Hochrieser und Bezirksstellenleiter Stv. Alex Stellnberger
  • Foto: RK Steyr
  • hochgeladen von Sandra Kaiser

STEYR. Nach exakt 15 Jahren und einer Woche als Bezirksgeschäftsleiter des Roten Kreuzes Steyr-Stadt ist Mag. Max Sturm (64) auf einem Drachenboot in Richtung Pension gefahren. Bei der Feier am 22. September gaben Mitarbeiter, Funktionäre und Freunde dem Chef die Ehre. Sie ruderten ihn über den Enns-Stausee und feierten dann auf dem „Forelle“-Platz zusammen mit seiner Familie den Abschied aus Max Sturms Berufsleben. Erhalten bleibt der „Max“ der Hilfsorganisation jedenfalls. Er wird auch weiterhin ehrenamtlich dem Roten Kreuz einen Teil seiner Zeit verbringen.
Als Präsente gab es ein Portfolio aus dem Rotkreuz-Spektrum, unter anderem einen Restaurant-Gutschein als Symbol für das „RK Stüberl“ und einen Reisebon als Gleichnis zum „Betreuten Reisen“.

Autor:

Sandra Kaiser aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.