160 Jahre Kolpingsfamilie in Steyr

Christine Leopold, die Präsidentin von Kolping Österreich, übergibt Leopold Krenn, dem Vorsitzenden der Kolpingsfamilie Steyr, die Ehrenurkunde
für 160 Jahre Kolping in Steyr.
5Bilder
  • Christine Leopold, die Präsidentin von Kolping Österreich, übergibt Leopold Krenn, dem Vorsitzenden der Kolpingsfamilie Steyr, die Ehrenurkunde
    für 160 Jahre Kolping in Steyr.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Sabine Thöne

STEYR. Im Kolpinghaus Steyr in der Mittere Gasse in Steyrdorf fand am 10. November ein Festakt anlässlich 160 Jahre Kolpingsfamilie Steyr statt. Zuvor wurde in der nahe gelegenen Bruderhauskirche eine Festmesse gefeiert.

Am Festakt nahmen zahlreiche Gäste und Ehrengäste teil, darunter Christine Leopold, die Präsidentin von Kolping Östereich, Ehrenpräses Konsistorialrat Ludwig Zack, Stadträtin Ingrid Weixlberger, Brian Fernandes (Pfarrer von St. Michael), Stadtpfarrer Roland Bachleitner und Pater Raphael Scheinberger, der Diözesanpräses von Kolping OÖ.

Auch Abordnungen der Kolpingsfamilien aus Braunau, Ried, Schärding, Gmunden, Kirchdorf, Vöcklabruck, Wels und Linz reisten an.

Kommerzialrat Leopold Krenn, der Vorsitzende des Vereins Kolping Steyr, konnte einen ganz besonderen Gast begrüßen: Johann Eidenböck (92), seit 1930 Mitglied im Kolpingverein.

Die Kolpingsfamilie Steyr wurde 1852 als Katholischer Gesellenverein gegründet. In der Zeit der Industrialisierung kam Adolph Kolping selbst nach Steyr, um mitzuhelfen, Wohnmöglichkeiten für die Gesellen zu schaffen. Kolping bot auch Kurse in Rechnen und Schreiben, eine Turn-, Musik- und Theatergruppe und eine eigene Krankenkasse für die Arbeiter an.

Um 1900 lebten bis zu 200 Gesellen in Schlafsälen im Kolpinghaus. Ab den 1970er Jahren wurde das Haus für Haftentlassene und Obdachlose genutzt.

Im April 1998 begann die Generalsanierung und der Ausbau von Studentenwohnungen im Kolpinghaus mit Hilfe von Bund, Land und Stadt Steyr. Nach nur 18 Monaten Bauzeit konnten die ersten Studenten, pünktlich zum Start des Studienjahres, einziehen. Präses Pfarrer Alexander Kronsteiner war beinahe täglich auf der Baustelle und achtete auf eine ansprechende zeitgemäße Sanierung.

So entstanden 90 modernst ausgestattete Wohneinheiten nach dem Motto Kolpings: „Die Umgebung stimmt den Menschen wie ein Instrument“. Im Jahr 2000 kaufte die Pfarre St. Michael das Bruderhaus mit der Kirche von der Stadt Steyr, mit der Auflage, es als Dependance für das Kolpinghaus auszubauen. Das Bruderhaus wurde von der Kolpingsfamilie langfristig gepachtet und in Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt generalsaniert.

Die beiden Steyrer Kolpinghäuser sind heute für 90 Jugendliche und Studenten ein Vaterhaus in der Fremde und ein wichtiger Bestandteil der Stadt. Die Häuser werden auf Basis einer christlichen Grundhaltung geführt und stehen unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, politischer oder religiöser Gesinnung für alle jungen Menschen offen. Die moderne Ausstattung und Infrastruktur, die Nähe zur Fachhochschule und das familiäre Ambiente führen zu einer 100%igen Auslastung.

„Wir dürfen heute dankbar zurückblicken auf 160 Jahre Arbeit der Kolpingsfamilie,
aber auch mit positiver Stimmung in die Zukunft schauen, dass Kolping in Steyr auch weiterhin eine wichtige Aufgabe im Sinne Adolph Kolpings wahrnimmt, nämlich jungen Menschen eine Heimat auf Zeit zu geben in der Fremde“, betonte der Vorsitzende der Kolpingsfamilie Steyr, Kommerzialrat Leopold Krenn in seiner Rede beim Festakt.

http://www.kolping.at

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen