Bezirks-Wasserwehrübung Steyr Land
Feuerwehr probt Ernstfall

BEZIRK. Am 06.10.2018 haben sich fünf der acht Wasserwehrstützpunkte zu einer Übung beim Kraftwerk Rosenau/Lahrndorf eingefunden.
Am Programm stand unter anderem eine sorgfältige Gewässererkundung der Enns im Staubereich Rosenau bis Ternberg, damit sich die Bootsbesatzungen auch bei nächtlichen Alarmierungen auf der Enns zurechtfinden und auf diverse Gefahren in diesem vorbereitet sind. Wie essentiell diese Übungserkenntnisse sind, zeigte sich bei einem Einsatz im vergangenen Jahr. (Waldbrand in Ternberg – hier wurde die Brandbekämpfung mittels Feuerwehrboot vom Wasser durchgeführt).
Weiters wurden klassische Manöver, wie Ankern und Mann über Bord durchgeführt. Zusätzlich wurden auch zwei Übungspuppen aus Holz auf der Enns positioniert, welche es zu finden und retten galt.
Nach einer kurzen Pause stellte sich dankenswerterweise ein Mitglied der Wasserrettung Steyr im Neoprenanzug für sehr realitätsnahe Personenrettungsübungen zur Verfügung. Parallel dazu wurde nochmals das Löschen mittels Feuerwehrrettungsboot bzw. Arbeitsboot geübt.
Insgesamt nahmen ca. 30 Kameraden mit sechs Booten der Wasserwehr-Stützpunkte bei dieser Übung/Fortbildung teil.

Autor:

Sandra Kaiser aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.