Feuerwehr
Feuerwehr St. Ulrich: Bilanz über ein Arbeitsjahr 2019

2Bilder

ST ULRICH. Der Weg in die Zukunft führt über die Jugend. Damit die Vereine und Körperschaften bestehen bleiben können, ist es notwendig bereichsübergreifend zu denken und handeln. Für die 3 Feuerwehren der Gemeinde St. Ulrich bei Steyr steht das Gemeinsame im Vordergrund, so wird die Jugend- und Grundausbildung gemeinsam organisiert und durchgeführt. In St. Ulrich sind aktuell 9 Jugendliche mit Begeisterung dabei. So wurden 3 Jungfeuerwehrmitglieder, Lena Nussbaumer, Lara Strasser und Lara Singer angelobt.

Ein Blick in die nahe Zukunft: Vom 24. – 26. Juli 2020 wird das Bezirks-Feuerwehrjugendlager als Höhepunkt des Jahres in der Jugendarbeit in unserer Friedensgemeinde St. Ulrich durchgeführt.
Der Ausbildungsschwerpunkt 2019 lag in der Einführung des Digitalen Funksystems, der Menschenrettung und der Leistungsprüfung Branddienst.

Im Jahr 2019 wurden 3 Brandeinsätze und 30 technische Einsätze und Hilfeleistungen bewältigt. Ausgezeichnet für ihre langjährige Tätigkeit im Ehrenamt wurden mit

OÖ Verdienstmedaille 40 Jahre Maximilian Bürstmayr, Siegfried Hinterreiter, Andreas Kahlig, Herbert Stangl und Hubert Wolfsjäger

OÖ Verdienstmedaille 50 Jahre Ehren-Kommandant Josef Mörtenhuber

OÖ Ehrenurkunde für 60 jährige Mitgliedschaft Karl Kern, Johann Strasser und Johann Wimmer.

Bei den Ansprachen bedankte sich Bezirkskommandant Wolfgang Mayr für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr und es freut ihn besonders, dass die Jugendarbeit wieder einen besonderen Schwerpunkt erhält.

Bürgermeisterin Annemarie Wolfsjäger wies auf die vielen Aufgaben der Feuerwehr hin die zum Wohle der Gemeindebürger/innen immer wieder geleistet werden und bedankte sich bei der Feuerwehr für die vielen geleisteten unentgeltlichen Stunden.

Fotos: FF St Ulrich

Autor:

Peter Michael Röck aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen