„First Light“: Wenks Sternwarte nimmt Beobachtungsbetrieb auf

Es werde Licht: Jahrelang tüftelte der Bastler an seiner eigenen Sternwarte – jetzt ist sie endlich in Betrieb.
6Bilder
  • Es werde Licht: Jahrelang tüftelte der Bastler an seiner eigenen Sternwarte – jetzt ist sie endlich in Betrieb.
  • Foto: Herbert Salzmann
  • hochgeladen von Lisa-Maria Auer

LOSENSTEIN/REICHRAMING. Wie die BezirksRundschau berichtete, erfüllte sich Hans-Heinrich Wenk auf der Hohen Dirn seinen Traum der eigenen „Sternwarte“. „Der Standort auf der Hohen Dirn ist kein x-beliebiger, sondern einer der allerbesten, die man in Österreich finden kann“, schwärmte Wenk schon damals, einerseits von der Höhenlage, vor allem aber aufgrund der extrem geringen Lichtverschmutzung.
Letztes Jahr im Sommer vervollständigte der Selberbauer sein Projekt: Mit dem spannendsten Teil an der ganzen Sache – dem Aufsetzen der 4,2 Meter großen Kuppel – ist die Sternwarte komplett.

„First Light“ am 28. Juli 2017

Am 28. Juli hieß es heuer dann “First Light” – zum ersten Mal nach jahrelangem Tüfteln konnte Wenk an Ort und Stelle einen Blick durch sein Teleskop werfen. „Es war unendlich spannend, nach neun Jahren Bauzeit, tausenden investierten Stunden, nach Fehlschlägen und Erfolgserlebnissen als erstes Beobachtungsobjekt den Mond anzuvisieren“, erinnert sich Wenk an den besonderen Moment.

Spiegel selbst geschliffen

Auch der selbstgeschliffene Hauptspiegel erweist eine tolle Optik: Die Spiegeloberfläche weicht nirgends mehr als 0,00007 Millimeter von der Idealform ab – obwohl Wenk sämtliche Arbeitsschritte von Hand ausgeführt hat! Auch die Software, die Kuppel und Okularschlitten steuert und sicherstellt, dass das Teleskop immer optimal scharf stellt, hat Wenk – wie sollte es anders sein – selbst entwickelt. Nach einigen Wochen des Probebetriebes, die der Behebung kleinerer Probleme sowie der Optimierung von Teleskop, Montierung und Sternwarte dienten, hat Wenk Anfang Oktober mit dem Beobachtungsbetrieb begonnen. Alle weiteren Infos zur Sternwarte und zum Bau auf dirn-observatory.com
Mehr dazu
„Alles ruht in den Sternen“
Endlich – Sternwarte der Marke Eigenbau steht

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen