„Jetzt beginnt für mich Weihnachten“

3Bilder

STEYR. DGKPin Ruth Altrichter ist seit 28 Jahren Lehrerin an der GuKPS Steyr. Ebenso lange hält sie die Tradition des Weihnachtssingens aufrecht, das jährlich unter ihrer Chorleitung mit Auszubildenden kurz vor Heilig Abend durch die Flure des LKH Steyr tönt. Mit Dezember 2018 beginnt für Ruth Altrichter die Freistellungsphase ihres Alters-Sabbaticals. Daher leitet sie heuer, am 22. Dezember, zum letzten Mal das traditionelle Einstimmen auf Weihnachten.
Schon während ihrer Ausbildung (1979–1982) war Ruth Altrichter als leidenschaftliche Sängerin beim jährlichen Advent- und Weihnachtssingen dabei. „Damals war das noch verpflichtend und wir sind jeden Adventsonntag singend durch das Spital gezogen“, erzählt sie. Nach dem Diplom arbeitete sie einige Jahre auf der Unfallstation, bevor sie 1989 als Lehrerin an die Schule wechselte. Dort übernahm sie, neben der Lehrtätigkeit, auch die Chorleitung und die Organisation des Weihnachtssingens. „Es fanden sich über all die Jahre immer genügend freiwillige Sängerinnen und Sänger“, sagt sie stolz und freut sich auch seit Jahren über die regelmäßige Unterstützung ihrer Lehrerkollegin Miriam Jereb-Seebacher.

Alle Jahre wieder

Die Proben starten mit Schulbeginn mit den Auszubildenden des ersten Diplomjahrgangs immer nach dem Unterricht. Die gemeinsame Kraft des Singens stellt Ruth Altrichter dabei ebenso in den Vordergrund wie die Weihnachtsatmosphäre. Dabei finden sich auch immer wieder Auszubildende, die mit eigenen Instrumenten (Gitarre, Querflöte, Klarinette, Blockflöte, Akkordeon) mitwirken. Somit zieht der Chor jedes Jahr – ein paar Tage vor Weihnachten – gemeinsam mit der Kollegialen Führung durch das ganze Haus, inklusive u. a. der Intensivstationen, der Dialyse, Palliativstation oder auch der AsylwerberInnenunterkunft im ehem. Internats- und Ausbildungsgebäude.

Wunderschöne Erinnerungen

Viel Schönes und auch so manches Hoppala passierte in all den Jahren: etwa als der Chor wegen Überlastung im Lift steckenblieb, als Kreislaufprobleme wegen des langen Stehens auftraten oder als für eine Patientin aus Peru spontan das spanische ‚Feliz Navidad‘ angestimmt wurde. Aber nicht nur den PatientInnen bringt das Singen Weihnachten ein Stück näher, auch dem Chor macht es Freude und so hört Ruth Altrichter von den Auszubildenden auch immer wieder den Satz „jetzt beginnt für mich Weihnachten und ich bin froh, dabei gewesen zu sein“.
„Viele Auszubildende haben bestätigt, wie berührend und schön es ist, die Freude der Patientinnen und Patienten zu erleben. Davon über all die Jahre ein Teil gewesen zu sein, erfüllt mich sehr..“ Ruth Altrichter

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen