Prävention: Keine Chance den Fahrraddieben

2Bilder

BEZIRK. In den Wohnanlagen im Bezirk kommt es immer wieder zu Diebstählen hochwertiger Fahrräder. Gerade jetzt – wo die Eingangstüren vieler Mehrparteienhäuser tagsüber weit aufgespreizt werden – haben Fahrraddiebe leichtes Spiel bei ihrem Weg in fremde Keller oder Garagen. Insgesamt 27.465 Fahrräder wechselten in Österreich im Vorjahr unerlaubt den Besitzer. „Obwohl im Gang noch weitere Fahrräder herumstanden, waren beide Räder in unserem abgesperrten Kellerabteil weg“, ärgert sich Bettina Schmid aus Reichraming. Passiert ist der Diebstahl vor einigen Wochen in dem Mehrparteienhaus in Reichraming, in dem Schmid wohnt. Das Schloss, mit dem das Kellerabteil versperrt war, stellte für die Täter keinerlei Problem dar.

Aufklärungsquote gering

„Wir stellen fest, dass im Vergleich zu den vergangenen Jahren immer häufiger Schwerpunktangriffe stattfinden. Dabei handelt es sich um organisierte Gruppen, die zum Teil aus Kellerabteilen hochpreisige Fahrräder – sowohl Bikes als auch Rennräder – stehlen. Der Abtransport ist meist gut geplant: Vorfahrzeuge übernehmen den Abtransport und deponieren die Räder irgendwo. Ein zweites Fahrzeug holt die Fahrräder wenig später ab“, erklärt Reinhard Steininger von der Polizeiinspektion Garsten. Die Aufklärungsquote sei in solchen Fällen gering. In Oberösterreich konnten im Vorjahr lediglich 10,7 Prozent der Fahrraddiebstähle aufgeklärt werden. Oft sei es reiner Zufall: Erst kürzlich habe man im Zuge einer Verkehrskontrolle eine Reihe gestohlener Bikes sicherstellen können. Damit die Polizei aber erst gar nicht auf den Plan rücken muss, sollten die Besitzer der Bikes einige Grundregeln beachten. Besonders leichte Beute sind nicht abgesperrte Fahrräder im Außenbereich. Aber auch unversperrte Kellerabteile, durch deren Holzlatten man die Räder noch dazu gut erkennen könne, sind ein Problem. „Ich empfehle neben einem ordentlichen Schloss mit kurzem Bügel auch, das Kellerabteil so herzurichten, dass niemand hineinsieht“, so Steininger. Hauseingangstüren sollen grundsätzlich verschlossen werden, um einen einfachen Zutritt von außen zu verhindern.

Foto und Rahmennummer

„Wer sich ein Rad um ein paar Tausend Euro kauft, dem sollte auch das Fahrradschloss etwas Wert sein. Wer hier bremst, spart definitiv am falschen Ende“, betont Steininger, der Schüler regelmäßig über Diebstahlprävention aufklärt. Wichtig ist es auch, das Fahrrad zu fotografieren und sich die Rahmennummer zu notieren. Letztere benötigt man nach einem Diebstahl zur Speicherung im Fahndungssystem. Die Rahmennummer findet man bei den meisten Fahrrädern im Bereich der Tretachse.

Tipps der Polizei

Gelegenheit macht Diebe – die Polizei gibt Tipps, worauf Sie achten sollten:
– Fahrraddaten in einem Fahrradpass festhalten. Rahmennummer unbedingt notieren!
– Fahrräder nach Möglichkeit in einem versperrbaren Raum (Fahrradraum) abstellen.
– Fahrräder an stark frequentierten Plätzen und bei Dunkelheit an hell erleuchteten Plätzen abstellen.
– Fahrrad im Freien nach Möglichkeit an einen fix verankerten Gegenstand befestigen
– Das Fahrrad nicht immer am gleichen Platz abstellen.
– Keine wertvollen Gegenstände in einer Gepäckstasche oder am Gepäcksträger zurücklassen. Teure Komponenten (Fahrradcomputer) abnehmen.
– Bügelschlösser ab 12 mm Rohrstärke oder Panzerkabelschlösser verwenden.
Alle Infos dazu und den Fahrradpass zum Downloaden finden Sie hier: www.bmi.gv.at/praevention

Autor:

Lisa-Maria Auer aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.