Schwerer Forstunfall in Weyer

WEYER. Der 58-Jährige war am 28. April, gegen 14:15 Uhr mit dem Schnitt einer rund 14 Meter hohen Fichte beschäftigt. Dabei brach der Wipfel ab und traf den zur Seite gegangenen Mann am Körper. Er blieb schwer verletzt am Waldboden liegen. Er verständigte seinen Schwiegersohn per Handy, der wiederum in der Nähe mit Arbeiten beschäftigt war.
Der Verletzte konnte von der Bergrettung Losenstein, der Rettung Weyer, der Polizei Weyer und freiwilligen Helfern aus sehr abgelegenem, unwegsamen Gelände gerettet werden. Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Landesklinikum Amstetten geflogen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen