Großübung in Maria Neustift
Traktor & Anhänger mit 25 Personen umgestürzt

Das Abschnittsfeuerwehrkommando Weyer & das Rote Kreuzes Steyr-Stadt machten in einer groß angelegten Übung gemeinsame Sache.
10Bilder
  • Das Abschnittsfeuerwehrkommando Weyer & das Rote Kreuzes Steyr-Stadt machten in einer groß angelegten Übung gemeinsame Sache.
  • Foto: Rotes Kreuz Steyr-Stadt
  • hochgeladen von Lisa-Maria Auer

„Aus ungeklärter Ursache ist ein Traktor mit einem Anhänger, auf dem sich ungefähr 25 Personen befinden, in einer Steillage auf einem Güterweg umgestürzt.“ — So lautete die Übungsannahme am Abend des 14. Juni bei der Großübung in Maria Neustift für die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren und der Rettung.

MARIA NEUSTIFT. Nach einer Alarmierung durch die Bezirkswarnzentrale ist das Rote Kreuz Steyr-Stadt mit sieben Rettungsfahrzeugen und 30 Helfern nach Maria Neustift ausgerückt. Gleichzeitig sind die umliegenden Feuerwehren Gaflenz, Großraming und Sulzbach alarmiert worden, die ebenfalls um 19 Uhr zum Übungsort ausgerückt sind.

Insassen unbestimmten Grades verletzt

Vor Ort haben die Einsatzkräfte einen umgestürzten Traktor, samt Anhänger, vorgefunden auf dem 25 Personen transportiert worden sind. Durch das Umkippen des Hängers wurden die Insassen unbestimmten Grades verletzt und das Fahrzeug musste gesichert werden.
Die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes haben die Verletzten versorgt und gleichzeitig wurde von der Einsatzleitung des Roten Kreuzes die Organisation der Verletzten-Transporte per Rettungshubschrauber und Fahrzeugen simuliert.

„Kooperation funktionierte wieder perfekt“

Die Freiwillige Feuerwehr Gaflenz hat an der Übung als Teil, der im Bezirk Steyr-Land im Jahr 2018 eingerichteten, Einsatzführungsunterstützungs-Einheit teilgenommen und assistierte der Feuerwehr-Einsatzleitung bei der Planung, Dokumentation, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit.
Im Anschluss fand eine gemeinsame Übungsnachbesprechung statt. „Die Kooperation der Einsatzleitungen der Feuerwehr und des Roten Kreuzes funktionierte wieder perfekt“, merkte Bezirksfeuerwehrkommandant Wolfgang Mayr an.

„Herausfordernde Übung“

Bezirksrettungskommandant für Steyr-Stadt, Urban Schneeweiß dazu: „Der Schwerpunkt dieser herausfordernden Übung lag neben der bestmöglichen Patientenversorgung bei der organisatorischen Einrichtung einer Sanitätshilfsstelle, kurz SanHist. Ich bin stolz über die tolle Organisation und Umsetzung dieser großartigen Übung und bedanke mich an dieser Stelle bei allen helfenden Mitarbeitern für die freiwillig geleistete Arbeit“.
Abschnittsfeuerwehrkommandant für den Abschnitt Weyer, Martin Scharrer, hat die ausgezeichnet funktionierende Zusammenarbeit bei der gemeinsamen Übungsausarbeitung durch Rotes Kreuz und FF Maria Neustift  gelobt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen