Forschung zur Barockkünstlerfamilie in Bad Hall
Unbekannter Barockmaler aus Bad Hall erforscht

Ernest Ulbrich erforschte die Barockkünstler Auhueber von Bad Hall
3Bilder
  • Ernest Ulbrich erforschte die Barockkünstler Auhueber von Bad Hall
  • hochgeladen von Katharina Ulbrich

„M.S. Auhueber fecit“, so signierte der Barockmaler das fast vier Meter hohe Altarbild von St. Blasien. Ehrwürdig, mit langem Bart und wallendem Priesterkleid, so wird der Heilige Blasius, Kirchenpatron des kleinen Gotik-Juwels nahe Bad Hall, vom Haller Meister Matthias Sebastian Auhueber gemalt. Der Heilige steht in einer hügeligen Landschaft, die wie ein Blick ins nahe Steyrtal mit Kruckenbrettl, Buchberg und Hohe Linde ausschaut. Kunstexperten vor mehr als hundert Jahren bewerteten die Barockarbeit als „würdiges Altarblatt mit Licht, Luft, Komposition und Farbenharmonie im Stil der Zeit.“ Zumindest nennen die christlichen Kunstblätter 1897 erstmals den Künstler Auhueber aus Hall. Das war dem Historiker und Heimatforscher Ernest Ulbrich aus dem nahen Waldneukirchen ein Anstoß, den Barockkünstler Auhueber genauer unter die Lupe zu nehmen. In den Pfarrbüchern (Matriken) wurde er auch fündig und entdeckte einen richtigen Künstler-Clan. „Die Malerfamilie Auhueber stammt vom 1325 erstmals genannten Bauerhof Auhueb in Furtberg ab. Aus mehreren Generationen wirkten fünf Meister mit dem Namen Auhueber in unserer Gegend“, fasst Ulbrich zusammen. Über 70 Jahre lang, in der Zeit von 1670 bis 1740 arbeiteten sie als Vergolder, Marmorierer und Bildermaler in den kleinen Pfarrkirchen Adlwang, Pettenbach oder Gaflenz und vor allem im Stift Kremsmünster. Größere Aufträge an die Auhueber finden sich in den Kirchenrechnungen der Pfarren. „Doch nicht überall gibt es die alten Bücher noch“, erzählt Ulbrich, denn die unruhigen Zeiten machten auch vor den Pfarrkanzleien nicht Halt. So ist vieles verschwunden, abgebrannt oder entwendet worden. Zumindest weiß man jetzt, dass die Barockkünstler Auhueber direkt in zwei Häusern am Hauptplatz in Bad Hall wohnten und arbeiteten. Merkwürdig erscheint es aber, dass Ferdinand Auhueber, der letzte Vertreter dieser Familie, 1742 einfach verschwunden ist. Damit endet die Tätigkeit der Barockmalerfamilie in Hall.

Autor:

Katharina Ulbrich aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen