UPDATE: Kindsmord und Selbstmord in Wolfern

41Bilder

UPDATE 13.45 Uhr:
Der zweijährige Bub wurde laut Polizei blutüberströmt am Vormittag von seinem Großvater in der Badewanne des Elternhauses gefunden und alarmierte die Einsatzkräfte. Der Großvater wollte nachschauen, weil der Vater den Jungen nicht wie vereinbart, bei den Großeltern vorbeigebracht hatte.
Für den Jungen kam jede Hilfe zu spät. Laut Polizei ist von "stumpfer Gewalt gegen den Kopf" als Todesursache auszugehen.
Der Vater hatte einen knappen Abschiedsbrief mit "Es wird mir alles zuviel" hinterlassen. Als mögliche Ursache für die Tragödie werden psychische Probleme vermutet.
Die Mutter und ihre beiden anderen Kinder waren nicht zuhause und werden jetzt vom Kriseninterventionsteam betreut.

WOLFERN. Laut Auskunft der Polizei ist ein zwei-jähriges Kind heute Vormittag zu Tode gekommen. Im Verdacht steht laut Polizei der Vater. Dieser flüchtete mit einem roten PKW und wurde nun erhängt aufgefunden. Weitere Details sind noch ungeklärt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen