Baumfällung
Verjüngung Baumbestand Schlosspark

Die mit einem Punkt markierten Buchen müssen gefällt werden. Die Holzpflöcke markieren die Stellen, an denen neue Bäume gepflanzt werden.
2Bilder
  • Die mit einem Punkt markierten Buchen müssen gefällt werden. Die Holzpflöcke markieren die Stellen, an denen neue Bäume gepflanzt werden.
  • Foto: Magistrat Steyr
  • hochgeladen von Sandra Kaiser

Der Schlosspark der Stadt Steyr ist ein zentrales Erholungsgebiet für die Stadtbevölkerung und für Touristen. Der Baumbestand des Parks ist leider nicht in bestem Zustand. Das hohe Alter der Bäume und die zunehmende Trockenheit machen den Pflanzen zu schaffen. Bäume müssen im Stadtgebiet jedoch vital und stabil sein, um die Sicherheit zu gewährleisten.

STEYR. Die Universität für Bodenkultur (BOKU) hat deshalb für die Stadt Steyr einen Plan entwickelt, wie der Baumbestand einerseits verjüngt und andererseits den trockeneren klimatischen Bedingungen angepasst werden kann. Deshalb werden in den kommenden Jahren sukzessive vor allem Buchen entfernt. Diese werden dann durch Stieleichen sowie Weißtannen ersetzt. Diese haben den Vorteil, dass sie tiefer wurzeln und somit gegen Trockenheit besser gewappnet sind. Zusätzlich angepflanzte Hainbuchen und Linden haben den Vorteil, dass sie schneller wachsen und somit der Parkcharakter erhalten bleibt.
Neben Bäumen aus Baumschulen wird auch auf natürliche Verjüngung gesetzt. Das heißt, dass Bäume, die natürlich zu wachsen beginnen, groß gepflegt werden. Das hat den Vorteil, dass diese Pflanzen auch tiefere Wurzeln ausbilden, als gezüchtete.

Größere Kahlfläche entlang der Sepp-Stöger-Straße

In einem ersten Schritt müssen entlang der Sepp-Stöger-Straße 30 bis 40 Bäume gefällt werden. Diese Fällungen werden ab 9. Dezember durchgeführt. Dadurch wird eine größere Kahlfläche entstehen. Unmittelbar danach werden neue Bäume gepflanzt, beziehungsweise die Lücken durch natürlich gewachsene Bäume gefüllt. Die Fällungen müssen auf einmal erledigt werden, da Baumfällungen junge Bäume schädigen können. Würde man diese in mehreren Etappen vornehmen, würde das die neu gesetzten Pflanzen möglicherweise wieder zerstören. Insgesamt wurde der Schlosspark in 16 Sektoren eingeteilt. Im kommenden Jahr wird die Verjüngung des Baumbestandes fortgesetzt. Der nächste Abschnitt wird beim ehemaligen Minigolf-Platz bei der Orangerie in Angriff genommen.

Die mit einem Punkt markierten Buchen müssen gefällt werden. Die Holzpflöcke markieren die Stellen, an denen neue Bäume gepflanzt werden.
Im orange markierten Bereich müssen 30 bis 40 Bäume gefällt werden. Dadurch wird es vorübergehend zu einer größeren Kahlfläche kommen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen