Neuer Coworkingspace
Viel mehr als nur Schreibtischvermietung

6Bilder

Raika Sierning und Frau in der Wirtschaft machen bei neuem Coworkingspace gemeinsame Sache.

SIERNING. Bei einem Workshop von Frau in der Wirtschaft (FidW) vor einigen Jahren wurde diese Idee geboren. "Mit der Umsetzung hat es etwas gedauert. Uns waren die richtigen Rahmenbedingungen und die Location wichtig. Es sollte keine Schreibtischvermietung sein. Ein Coworkingspace braucht eine gewisse Dynamik, damit man sich gegenseitig unterstützen und inspirieren kann und gemeinsam etwas schafft", sagt FidW-Bezirksvorsitzende Bettina Stelzer-Wögerer.

Was lange währt

Durch die Kooperation mit der Raiffeisenbank Sierning entsteht nun in der ehemaligen Kaiser Franz Josef Schule, direkt neben dem Raika-Gebäude, unter anderem ein Coworkingspace mit Namen "Das Franzi - old school - new work". "Der Name bezieht sich auf die ehemalige Kaiser Franz Josef Schule. Nun kommt in die alte Schule eine neue Lebens- und Arbeitswelt", freut sich Stelzer-Wögerer.
"Die Einstellung unserer Genossenschaft ist es, für einander da zu sein. Gleichzeitig sind wir auch Impulsgeber, das heißt Impulse setzen und geben", erklärt Karl Dietachmair, Direktor der Raiffeisenbank Region Sierning und Enns. Er verweist auf weitere Projekte, wie beispielsweise das Ortszentrum in Neuzeug. Die alte Schule war Dietachmair schon lange ein Anliegen. Auch mit der Thematik "Coworkingspace" hat sich der Bankchef schon länger beschäftigt. "Wir haben uns gesagt, wir renovieren erst dann, wenn wir wissen, was daraus werden soll." Coach Mario Pramberger hat die Raika und Frau in der Wirtschaft schließlich zusammengebracht. "Gemeinsam können wir mehr schaffen. Wir haben uns zusammengesetzt und gemerkt, dass es passt", so Dietachmair.

Eröffnung im September

Auf 250 Quadratmetern entstehen nun 20 flexible Arbeitsplätze, zwei Meeting-Räume, eine Kommunikationszone und eine Kaffeeküche. Ein Silent-Room und ein Bereich zum ungestörten Telefonieren ergänzen das Angebot. Die zukünftigen Mieter können zwischen verschiedenen Packages wählen. "Die Besprechungsräume stehen aber auch externen Firmen und Vereinen zur Verfügung", so Stelzer-Wögerer. Zwei zusätzliche Veranstaltungsräume im Raikagebäude gibt es zusätzlich. Ein Übergang verbindet die beiden Gebäude. Im September ist die Eröffnung des Leaderprojektes geplant.
Die Initiatoren wünschen sich einen bunten Mix von unterschiedlichsten Professionen. "Die richtige Community zu schaffen, ist das Schwierigste. Mario Pramberger vom Unternehmenshandwerk wird uns dabei unterstützen,´Das Franzi´mit Leben zu füllen", so Stelzer-Wögerer. Gegenseitiger Austausch mit anderen Coworkingspaces, wie beispielsweise der Factory 300 in der Linzer Tabaktrafik, wird forciert. "Wir wollen auch den Austausch mit Leuten, die im Franzi arbeiten, und etablierten Unternehmen in Form von Vorträgen und Kooperationen fördern. Auch die Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft ist uns ein Anliegen."

Infos & Kontakt

Infos zum neuen Coworkingspace "Das Franzi" gibt es bei Mario Pramberger, Tel. 0664/8261727, dasfranzi.at.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen