VS Weyer freut sich über neue Bälle zum Herumtoben

Die Schüler der 3a Klasse der Volksschule Weyer freuen sich jetzt schon auf das neue Schuljahr, um endlich die Bälle testen zu können. Johann Drenowatz (li.) vom Bezirkssportausschuss übergab die Bälle an Direktorin Regina Gruber (re.) und Lehrerin Christa Hager (2. v. l.) der VS Weyer.
  • Die Schüler der 3a Klasse der Volksschule Weyer freuen sich jetzt schon auf das neue Schuljahr, um endlich die Bälle testen zu können. Johann Drenowatz (li.) vom Bezirkssportausschuss übergab die Bälle an Direktorin Regina Gruber (re.) und Lehrerin Christa Hager (2. v. l.) der VS Weyer.
  • Foto: Auer
  • hochgeladen von Lisa-Maria Auer

BEZIRK. Jedes Jahr wird an die Schüler der 1. und 2. Schulstufe die Kindersportmedaille verliehen. Um die Medaille zu erhalten, hat die Klasse das ganze Schuljahr über Zeit, fünf Disziplinen zu absolvieren. Diese bestehen aus Weitsprung, Schlagball oder Tennisball-Weitwurf, Rundenlauf am Fußballfeld und Schwimmen. Wenn es für eine Schule schwierig ist, ein Schwimmbad zu erreichen, kann das Schwimmen auch ausgelassen werden.

Zusätzlich zu Medalle und Urkunde für jeden Schüler bekommt jede teilnehmende Klasse vom Bezirkssportausschuss als Belohnung einen Ball geschenkt. „Die Kinder sollen mit Freude dabei sein und erkennen, dass sie viele verschiedene sportliche Tätigkeiten durchführen können. Es ist keine Wertung notwendig, die Teilnahme alleine ist genug“, sagt die Leiterin der Arbeitsgemeinschaft für Bewegung und Sport, Claudia Beneschek-Drenowatz.
Insgesamt haben im Schuljahr 2014/2015 13 Klassen aus den Volksschule Kleinreifling, Wolfern, Sierninghofen, Kleinraming, Waldneukirchen und Weyer an der Aktion teilgenommen.

In der Volksschule Weyer hat Johann Drenowatz, Mitglied des Bezirkssportausschusses, die Bälle an Direktorin Regina Gruber überreicht. Da die ganze Schule mitgemacht hat, dürfen sich die Schulkinder über acht neue Bälle zum Herumtoben freuen. „Die Kinder bei uns in der Schule haben Freude an der Bewegung. In den Pausen muss man sie fast bremsen, sonst kann es sein, dass einer von ihnen mitten in der Aula einen Überschlag nach dem anderen macht“, sagt Direktorin Regina Gruber.

Autor:

Lisa-Maria Auer aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.