Schwerpunkt-Themen Arbeit und Wirtschaft bei Programm-Diskussion der SPÖ

STEYR. Das Thema „Arbeit“ und damit verbunden das Wirtschafts-Kapitel dominierte die Programmdiskussion, zu der SPÖ-Bezirksparteichef NR-Abg. Markus Vogl eingeladen hatte. Mehr als 60 Gäste kamen kürzlich in die Casino-Säle, um ihre Ideen an die Bundes-SPÖ zu übermitteln.
„Ich bin wirklich beeindruckt, wie konsequent und fundiert das Diskussionspapier besprochen worden ist“, sagt Markus, „Ich habe selber einen Tisch im Rahmen des World-Cafés‘ moderiert und dabei etliche, neue an der Sozialdemokratie interessierte Bürgerinnen und Bürger kennengelernt. Sie haben ihre Vorstellungen sehr gut vertreten!“
Die Grundforderungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Steyr und Steyr-Land lauten zusammengefasst so: Auch Roboter sollen Steuern zahlen, besonders unter dem Eindruck der Digitalisierung und weiteren Automatisierung. Frauen- und Männereinkommen müssen sich für gleichwertige Arbeit endlich angleichen. Und: die Finanzmärkte müssen wieder gebändigt werden.
„Das sind nur drei Quintessenzen. Es ging unter vielen weiteren Aspekten auch um altersgerechte Arbeitszeiten und die Bedeutung von Lehrberufen sowie um einen starken Industrie-Standort Steyr“, erklärt Markus Vogl, „Sämtliche Feedbackbögen und die Diskussionszusammenfassungen haben wir an die Bundes-SPÖ übermittelt.“
Wer sich noch online in die Debatte einschalten möchte, kann sich unter www.zukunftsprogramm.at einloggen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen