Fußball im Bezirk – Steyr Umgebung

ATSV Neuzeug
8Bilder

FC Aschach: Acht Veränderungen
Der FC Aschach verpasste letzte Saison nur knapp den Relegationsplatz und will heuer einen neuen Anlauf auf den Aufstieg nehmen. Dafür gab es auch einiges an Veränderung in Aschach. Man holte gleich vier neue Akteure für die neue Saison und hofft so auf eine erfolgreiche Spielzeit. Johannes Haas kommt vom direkten Konkurrenten aus Sierning und verstärkt die Aschacher. Lukas Postlmayr kommt von der Union Dietach 1b, die ja aufgrund des Abstieges der Kampfmannschaft keine 1b mehr stellen. Christian Napokoj kommt vom ATSV Steyr und soll die Aschacher verstärken. Der letzte Neuzugang ist Tony Ifeadi vom Relegationssieger Union Bad Hall. Der FC Aschach hat aber nicht nur vier Zugänge zu verzeichnen, sondern auch ebenso viele Abgänge. Roland Schörkhuber und Jürgen Römer gehen zum direkten Ligakonkurrenten nach Waldneukirchen und werden dort fortan das Trikot überstreifen. Ebenfalls zu einem direkten Konkurrenten hat es Daniel Zadl verschlagen. Er wird in der kommenden Saison für die Union aus Maria Neustift auflaufen. Der letzte Abgang ist Jakob Wasserbauer, der sein Glück beim ATSV Neuzeug versucht. Wenn es nach dem Obmann des FC Aschach, Günther Pessl geht, dann werden die Mannen aus Aschach auf jeden Fall vorne mitspielen, denn das ist auch das ausgesprochene Ziel.

SV Garsten:
In Lauerstellung

Der SV Garsten hielt sich am Transfermarkt zurück und vertraut dem vorhandenen Spielermaterial!
Lediglich zwei Neuzugänge konnte SV-Coach Wolfgang Forcher beim Trainingsauftakt begrüßen. Von Sierning wurde der 23-jährige Kevin Kellauer verpflichtet. Dazu will Matthias Neuhauser nach einer Auszeit wieder durchstarten. Obmann-Stellvertreter Kurt Strasser äußerte sich zu seinen beiden Neuverpflichtungen: "Kevin war im Frühjahr leider oft verletzt. Wenn er fit ist, kann er aber eine richtige Verstärkung für uns sein! Zudem ist er im Mittelfeld universell einsetzbar! Matthias wiederum legte eine Pause ein, hat jedoch jetzt wieder Lust auf Fußball. Er hat schon viele Tore für uns erzielt, man muss schauen ob er wieder den Willen hat voll anzugreifen. Das Zeug dazu hätte er jedenfalls!" Seit dem 10. Juli arbeiten die SV-Kicker bereits eifrig für die kommende Saison. Vorbereitungsspiele gegen Gaflenz (0:3) und Ternberg (6:1) brachten bereits erste Erkenntnisse. Angesprochen auf die Frage, ob Garsten ein Meisterkandidat sei, antwortete Strasser:" Es wird schwierig: Die Topteams haben ja ziemlich aufgerüstet und investiert. Wir wollen wieder im vorderen Drittel der Tabelle landen, alles andere wäre eine Zugabe!"

ATSV Neuzeug:
Neuzeug setzt auf die Jugend!

Nachdem Spielertrainer Bauer Alexander seine aktive Karriere beendete und "Sechser" Tomislav Dramac zu Bad Hall wechselte, waren die Verantwortlichen rund um Obmann Erich Schwarz zum Handeln gezwungen. Anstelle von Bauer wurde der 20-jährige Dominik Neudorfer von Sierning geholt. Er soll als hängende Spitze beziehungswiese als Spielmacher agieren und seine Mitspieler mit den nötigen Bällen füttern. Vom SV Garsten stoßen mit Daniel Zöttl ein 19-jähriger zentraler defensiver Mittelfeldspieler und mit Manuel Zöttl ein junger Perspektivspieler zum ATSV Neuzeug. Jakob Wasserbauer (Aschach) komplettiert das Quartett an Neuzugängen und ist als Alternative für die Defensive gedacht. „Bei Neuverpflichtungen halten wir eigentlich nur Ausschau nach jungen Spielern. Mit unseren Zugängen konnten wir uns qualitativ sicher noch einmal verbessern“, so Erich Schwarz.
Aufgrund der Relegationsspiele um den Aufstieg startete man in Neuzeug erst am 15.Juli in die Vorbereitung, die laut Obmann Schwarz "nach Plan verläuft". Am Ende der Saison soll es ein Platz im gesicherten Mittelfeld werden. "Wir wollen mit dem Abstieg von Anfang an nichts zu tun haben!"; lässt uns Erich Schwarz wissen.

Union Schiedlberg:
Veränderungen

Drei Spieler geholt - drei Spieler abgegeben: Die Union Schiedlberg setzt auf Kontinuität und will sich weiter in der 1.Klasse etablieren. Nach einer zweijährigen von Erfolg gekrönten Zusammenarbeit trennten sich die Union Schiedlberg und ihr Goalgetter Krisztian Pechy einvernehmlich. Der 32 Jahre alte Pechy wechselt in die 2.Klasse zu Altenmarkt/Tr. Sektionsleiter Gerhard Kaiblinger erklärt:"Die Trennung ist eher von uns ausgegangen. Krisztian hat wenig bis gar nicht mit uns trainiert und wohnt in Ungarn. Wir wollten nun mit Einheimischen weitermachen und haben deshalb die Zusammenarbeit beendet! Wir waren allerdings sehr zufrieden mit ihm: Er ist menschlich und sportlich schwer in Ordnung und hat viel zum Aufstieg in die 1.Klasse beigetragen!" Seinen Abgang soll der pfeilschnelle Dominic Christian Striegl kompensieren, der von den Amateuren Steyr kommt. Mit Osman Altay, der seit Kurzem auch in Schiedlberg wohnt, konnte man zudem einen weiteren Offensivspieler verpflichten. Christian Minderock hingegen kommt aus Sierning und soll nach seiner Pause die Defensive stabilisieren. Nach der guten Aufstiegssaison steht für den Sektionsleiter aber auch fest, dass diese Leistung erst bestätigt werden muss.

SV Sierning:
Umbruch

Mit neuem Trainer und einem radikalen Bruch in der Mannschaft will der SV Sierning nächste Saison wieder in die vorderen Regionen der Tabelle vorstoßen. Thomas Engelmaier kam von Landesligist Union Naarn und will die zahlreichen neuen Spieler zu einer schlagkräftigen Truppe formen. Nicht weniger als je acht Abgänge und Neuzugänge hat es über den Sommer beim Verein gegeben. „Es wird hart gearbeitet, jeder zieht voll mit. Alle Spieler die geholt wurden sind im Kader, wer dann Stamm spielen wird, stellt sich noch heraus“, ist der neue Trainer mit der Vorbereitung sehr zufrieden. Die Qualität im Kader ist auf alle Fälle vorhanden, die Spieler müssen aber erst zusammenfinden. Das Ziel von Engelmaier ist natürlich, mit den Abstiegsrängen – im Gegensatz zum Vorjahr – nichts zu tun zu haben. „Sierning stand immer für Kontinuität. Jetzt passierte einmal ein großer Umbruch. Meine Aufgabe ist es, dass wir jetzt zu einer Mannschaft werden. Wie schnell das greift wird man sehen. Ich bin ein Trainer, für den nicht der sofortige Erfolg vordergründig wichtig ist, mir ist es wichtig ein Team zu formen“, umreißt der Trainer seine Philosophie. Eine Platzierung um den 6. oder 7. Rang ist das angestrebte Ziel.

SV Sierning 1b:
Viele Abgänge

Der SV Sierning 1b musste in der vergangenen Transferzeit mit einem gewaltigen Aderlass kämpfen, denn gleich sieben Spieler verlassen den Verein. Der große Vorteil einer Amateurmannschaft ist jedoch, dass immer wieder gute Spieler aus der Kampfmannschaft in der 1b Mannschaft zum Zug kommen. Generell hat der SV Sierning 1b auch in der vergangenen Saison relativ gute Leistungen abgeliefert. Insgesamt gibt es nicht wirklich Neuzugänge. Marco Fekete, Semih Gölemez, Simon Pranzl und Hannes Zauner wurden alle vom SV Sierning verpflichtet, doch da wird man erst sehen, ob sie sich in der ersten Mannschaft durchsetzen können. Abgewandert zu Vereinen innerhalb der eigenen Liga sind Matthias Elsigan und Manuel Hoffmann zur Union Hofkirchen, Christoph Walchshofer zieht es nach Waldneukirchen und Johannes Haas versucht sein Glück beim FC Aschach. Weitere Abgänge sind Kevin Kellauer (SV Garsten), Philipp Petermair (SK Amateure Steyr) sowie Thomas Sommer (SV Losenstein). Man darf gespannt sein, wie sich das neuformierte Team, in welchem mit Sicherheit auch das ein oder andere Nachwuchstalent wieder seine Chance bekommen wird, in der kommenden Saison präsentiert.

Union Dietach:
Totalumbruch

Neben einem neuen Trainer gibt es bei den Grün/Schwarzen ab kommender Saison auch zahlreiche neue Gesichter. 6 Spieler holten die Dietacher von anderen Vereinen, dazu kommen 5 Verstärkungen aus dem eigenen Nachwuchs. Diese sollen die Abgänge von nicht weniger als 8 Kickern kompensieren, die dem Klub nach dem Abstieg aus der OÖLiga den Rücken kehrten. „Wir haben bewusst Spieler aus den unteren Klassen geholt, die entweder durch ihre Torgefahr auf sich aufmerksam gemacht haben, oder der Defensive mehr Stabilität verleihen können.“, so Neo-Coach Aselwimmer zur Transferpolitik. Hierbei wurden primär Spieler aus der näheren Region verpflichtet, wie etwa Bashkim Biticaj von Bewegung Steyr, der in seinen bisher 189 Kampfmannschaftsspielen sensationelle 126 Tore erzielte. Sämtliche Neuzugänge kommen mit viel Erfahrung nach Dietach und sollen helfen möglichst schnell in der neuen Liga anzukommen. Für die Union wird es auf Grund der zahlreichen Transfers nicht nur ein sehr schwieriges Jahr, sondern auch die Chance auf einen Neubeginn. Als Ziel peilen die Traunviertler neben einer ständigen Weiterentwicklung vor allem einen Platz im einstelligen Tabellenbereich an.

USV St. Ulrich:
Titelaspirant

Der USV St. Ulrich wurde trotz einer starken Saison am Transfermarkt aktiv und erhöhte erneut die Kaderqualität!
Acht Spieler verließen St. Ulrich, der Großteil der scheidenden Akteure spielte aber in der Reservemannschaft. Auch Mittelfeldmotor Martin Magauer hatte ein Angebot vom SV Sierning, entschied sich aber für einen Verbleib. Mit Gregor Schmidthaler konnten die Verantwortlichen indes eine echte Verstärkung an Land ziehen. Der zentrale Mittelfeldspieler kommt von der St. Florian und kann auf 104 Spiele in der Regionalliga verweisen. Von der Union Ternberg stößt zudem Christian Tabernig zum USV. Der routinierte Linksfuß spielte schon bei der Union Dietach und soll mit seiner Erfahrung die linke Seite bearbeiten. Nach zwei Jahren bei Dietach kehrt auch Defensivspezialist Benjamin Maixner zu jenem Klub zurück, bei dem er schon drei Jahre gespielt hat. Der 26-jährige Maixner soll der USV-Abwehr die nötige Stabilität verleihen und eine Führungsposition einnehmen. Auch der reaktivierte Mario Bauer will nach seiner Pause wieder durchstarten.

Sollten die Mannen von Trainer Wilfried Wimmer von Verletzungen verschont bleiben, dann wird St. Ulrich sicher ein gehöriges Wörtchen um den Meistertitel in der Bezirksliga Ost mitreden.

Union Wolfern:
Wolfern mit Selbstvertrauen

Mithilfe dreier Neuzugänge geht die Union Wolfern optimistisch in die neue Saison. Mit dem 31-jährigen Daniel Kovacs schnappte sich die Union einen Spielmacher, der dank seiner technischen Fähigkeiten das Offensivspiel flexibler gestalten soll. Gemeinsam mit dem Spieler der letzten Saison, Martin Sulzner, soll er die Angriffsbemühungen ankurbeln und torgefährlich sein. Zusätzlich verpflichtete man auch noch zwei Defensivspieler: Robert Steininger wurde reaktiviert und soll das Spiel über die Flügel ankurbeln. Der routinierte Außenverteidiger ist für die Viererkette vorgesehen und kann der Mannschaft mit seiner Erfahrung weiterhelfen. Mit Johannes Ratzinger holten die Verantwortlichen noch einen weiteren Abwehrspieler, der sicherlich eine Bereicherung für den Kader darstellt.
Im Gespräch mit fanreport.com betonte Obmann Michael Windisch die Ziele des Vereins für die kommende Spielzeit: "Wir wollen uns in der 1.Klasse etablieren und stabilisieren. Ziel muss es sein, so schnell wie möglich die 30-Punkte-Marke zu erreichen. Da die 1.Klasse ziemlich umkämpft ist und sehr schwere Gegner auf uns warten, haben wir keine Ambitionen gleich wieder aufzusteigen. Sollte sich nach vorne allerdings etwas ergeben, haben wir natürlich auch nichts dagegen!"

Fotos: http://www.fanreport.com

Autor:

Yvonne Brandstetter aus Penzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.