Morl 2013: Kreundl und Katzensteiner unerreichbar

11Bilder

GARSTEN. Frisch gewaschen nach dem Regen präsentierte sich Mühlbach am 10. August den Läufern und dem Publikum. Ideales Laufwetter bei 25 Grad ließ auf ein großes Starterfeld und gute Laufzeiten hoffen. Mit 75 Kindern und Jugendlichen und über 100 Startern in den verschieden Klassen konnten die Veranstalter einen neuen Teilnehmerrekord verbuchen.

In 32 Minuten gewonnen

Im Starterfeld befanden sich mit Max Schauer und Fritz Falk die mehrfachen MORL-Sieger. Besonders gespannt waren Teilnehmer und Zuschauer aber auf Peter Katzensteiner (SIG Harreither), der viele Läufe der Umgebung in diesem Jahr dominiert hatte. Zum ersten Mal wollte er heuer am MORL teilnehmen, einem der schwersten Läufe Oberösterreichs. Gleich nach dem Start setzte sich in der ersten Runde (1.8 Kilometer) die favorisierte Dreiergruppe Schauer, Falk und Katzensteiner vom Feld ab. In der dritten Runde konnte sich Katzensteiner von den beiden lösen und baute seine Führung aus. Dabei konnte er Fritz Falk 30 Sekunden und Max Schauer 40 Sekunden abnehmen. Katzensteiner gewann den Mühlbacher Jubiläumslauf klar mit 32:53:94.

Favoritin enttäuscht nicht

Bei den Damen war mit der Nennung der 20-jährigen Katharina Kreundl (LAC Amateure Steyr) klar, wer die absolute Favoritin ist. Sie lief die 5,4 Kilometer in einer fantastischen Zeit von 21:39:56, ihre bisher beste Laufzeit in Mühlbach. Bei der Vereinswertung gab es eine Neuauflage des Zweikampfes Stefan Müller gegen Thomas Kalkgruber. Es war eindeutig der Tag von Stefan Müller, denn er lief wie ein Uhrwerk und erreichte mit 34:50:50 die viertbeste Gesamtzeit. So konnte er sich von seinen jahrelangen Konkurrenten um den Wanderpokal um fast einen halbe Runde distanzieren. Bei den Damen war die Sache klar, denn mit Alexandra Nussbaumer war die oftmalige Vereinssiegerin am Start. Sie ließ keinen Zweifel, dass sie auch in diesem Jahr das Rennen für sich entscheiden wird.
Die Staffelbewerbe werden immer besser angenommen. Mit 15 Staffeln konnte man einen neuen Rekord verzeichnen. Den Sieg holte sich hier, wie im Vorjahr, die Staffel „D‘Lumpis“ mit August, Daniel und Walter Lumplecker. Die Mixed-Staffel gewann das Team vom FC SIRO Ternberg mit Matthias Atzenhofer, Niklas Weidmann und Patrick Pachler.

Läufer- und Zuschauerrekord

Besonders erwähnenswert ist, dass es mit Hubert Schörkhuber einen einzigen Läufer gibt der bei allen 20 MORL's am Start war. Heuer lief er mit seinen beiden Söhnen auch noch in einer Staffel. Der Platzsprecher feierte selbst ein kleines Jubiläum. Herbert Schörkhuber hat alle 20 MORL's moderiert und kommentiert.
Vor der Siegerehrung gab es noch einen Rückblick über die Entstehung des Laufes 1993 und einen Überblick über die Höhepunkte der letzten zwanzig Jahre.

In Summe war es einer der erfolgreichsten MORL aller Zeiten, mit einem Läufer- und Zuschauerrekord. 50 Personen waren in die Organisation eingebunden – eine große Leistung des Sportvereines eines doch verhältnismäßig kleinen Ortes.

Ergebnisliste auf http://www.sportstiming-hinterreiter.at

Autor:

Yvonne Brandstetter aus Penzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.