Judo
Niederlage in der Landesliga A und 1.Bundesliga für den Askö Reichraming

2Bilder

Sowohl in der Landesliga A und in der 1.Bundesliga gab es für Trainer-Urgestein Alfred Scharnreitner – feierte am Wochenende seinen 70 Geburtstag – keine Geschenke.
Die Landesligamannschaft musste sich trotz beherzter und knappen Kämpfen gegen die Einsermannschaft des SV Gallneukirchen mit 16:6 geschlagen geben.
Die Punkte holten: Jonas Stubauer, Florian Kölzer je 2 Punkte, Manuel und Florian Wiesinger je 1Punkt

Nicht viel besser lief es in der 1.Bundesliga. Ersatzgeschwächt musste man sich dem Rekordmeister UJZ Mühlviertel mit 12:2 geschlagen geben.
Die Ausgangslage war im Vorfeld für Trainer Alfred Scharnreitner nicht die Beste, Alexander Klaus-Sternwieser (U18 EC in Berlin) Daniel Leutgeb und die Sellner Brüder standen nicht zur Verfügung, so mussten Kämpfer aus der Landesliga hochgezogen werden.
Im Gegenzug dazu kamen die Mühlviertel in voller Besetzung nach Reichraming. Mit dem Wissen, dass es im letzten Jahr eine enge Geschichte war, bot Martin Schlögl neben Schwergewichtler Daniel Allerstorfer auch die zwei skandinavischen Legionäre Nyman und Madsen auf.
Ausgerechnet erstgenannter Allerstorfer verlor in einen spannenden Fight im 1.Durchgang gegen Legionär Gergö Fogasy in der Verlängerung mit Ippon. Dies war der einzige Punkt für die Reichraminger - der Pausenstand 6:1. Auch im zweiten Durchgang bot sich das gleiche Bild, so wie im ersten Durchgang punktete im Schwergewicht Gergö Fogasy gegen den eingewechselten Rainer Binder.

Gergö Fogasy (in weiß) besiegt sensationell UJZ Schwergewichtler Daniel Allerstorfer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen