Schöpf gelingt Top-Leistung bei erster Ironman-Austria-Teilnahme

Christoph Schöpf: „Ich konnte auf der Radstrecke genug Kraft sparen, um anschließend noch einen ordentlichen Marathon zu laufen.“
  • Christoph Schöpf: „Ich konnte auf der Radstrecke genug Kraft sparen, um anschließend noch einen ordentlichen Marathon zu laufen.“
  • Foto: finisherpix.com
  • hochgeladen von Lisa-Maria Auer

REICHRAMING. Zum ersten Mal beim Ironman Austria in Klagenfurt am Start und eine Mega-Leistung hingelegt: Bei seinem Ironman-Debüt erreichte Christoph Schöpf (SIG Harreither) mit einer Traumzeit von 9:00,44 Stunden das Ziel. Um 6.50 Uhr fiel für Schöpf der Startschuss für 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42 Kilometer Laufen. „Ich konnte auf der Radstrecke genug Kraft sparen, um anschließend noch einen ordentlichen Marathon zu laufen“, freut sich der Reichraminger. Mit 3:09,00 Stunden über die Marathondistanz gelang ihm das auch. Schöpf erreichte das Ziel als 34. Finisher in der Gesamtwertung. In seiner Altersklasse wurde Schöpf vierter, gleichzeitig bedeutet das Rang 3 in der Staatsmeisterschaft in seiner Klasse.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen