Sierningerin wieder am Siegespodest

Mario Saibel/Ursula Mayrhofer - Skoda Fabia S 2000
5Bilder

Dramatik pur bei der Lavanttal - Rallye, dem dritten Lauf zur österreichischen Rallyestaatsmeisterschaft 2014.

Nachdem Serienstaatsmeister Raimund Baumschlager bereits am ersten Tag, nach einem Bremsversagen seines Skoda Fabia S 2000, Bekanntschaft mit einer Leitschiene machte und dadurch mit großem Zeitrückstand auf aussichtslose Position zurückfiel, war der folgende Ablauf dieser Rallye an Dramatik nicht zu überbieten.
Lange Zeit schien das Duo Neubauer/Ettel (Ford Fiesta S 2000) auf Siegeskurs zu liegen. Der beherzt fahrende Salzburger führte die Rangliste bis zur letzten Sonderprüfung überlegen an, ehe ihn ein Defekt auf den vierten Gesamtrang zurückwarf.
Dadurch war der Weg zum Sieg für Gerwald Grössing, mit Co-Pilot Sigi Schwarz, auf einem Ford Fiesta R5 frei.
Abermals überzeugen konnte auch der Wiener Mario Saibel mit seiner Sierninger Beifahrerin Ursula Mayrhofer. Mit ihrem Skoda Fabia S 2000 konnten Beide, vor dem stark fahrenden Team Kößler/Hofmann, den zweiten Gesamtrang erringen.

Die in diesem Jahr äußerst attraktive und spannende Meisterschaft wird am 2. und 3. Mai mit der Wechselland Rallye im Raum Pinggau fortgesetzt.

Fotos: Christian Salzmann

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen