LAC Amateure Steyr
Tobias Rattinger wird Vizestaatsmeister im 3000 m Hindernislauf

Moritz Heiml und Tobias Rattinger (v. l.) bei den Staatsmeisterschaften im Hindernislauf.
2Bilder
  • Moritz Heiml und Tobias Rattinger (v. l.) bei den Staatsmeisterschaften im Hindernislauf.
  • Foto: Rattinger
  • hochgeladen von Lisa-Maria Auer

Staatsmeisterschaften im Hindernislauf: Tobias Rattinger ist Vizemeister, Moritz Heiml holt zudem Bronze in der U18 Klasse.

STEYR. Siebeneinhalb Runden, vier 91,4 cm hohe Hindernisse und ein Wassergraben pro Runde: Das sind die 3000m Hindernis, eine der härtesten Disziplinen der Leichtathletik. Bei den Staatsmeisterschaften im Hindernislauf zeigen zwei Athleten vom LAC Amateure Stey groß auf.

Tobias Rattinger sichert sich mit einem starken Rennen den Österreichischen Meistertitel in der U23 Klasse über 3000m Hindernis. Außerdem wird er hinter EM-Teilnehmer Luca Sinn aus Wien Vizestaatsmeister in der allgemeinen Klasse. Eine Zeit von 9:17,57min bedeutet für den in Innsbruck studierenden Läufer eine Verbesserung seiner persönlichen Bestzeit um mehr als eine halbe Minute. Einziger Wermutstropfen: Das Limit für die U23-Europameisterschaft in Gävle (Schweden) verpasst er um lediglich 7 Sekunden. Ein Sturz am Wassergraben in der letzten Runde kostet Rattinger wertvolle Zeit im Rennen um die Qualifikation für dieses Großereignis.

„Früher als erwartet auf mich alleine gestellt“

‚‚Mit meinem Rennen muss ich im Großen und Ganzen zufrieden sein. Ich habe von Beginn an versucht das Tempo hoch zu halten, um in Richtung 9:10min laufen zu können, was die Qualifikation für die Europameisterschaften bedeutet hätte. Leider war ich im Rennen früher als erwartet auf mich alleine gestellt, was mein Vorhaben sicherlich nicht erleichtert hat. Bis 200m vor dem Ziel war ich auf Limitkurs unterwegs, ein kleiner Konzentrationsfehler und Sturz am letzten Wassergraben hat meinen Traum dann leider Platzen lassen. Ich werde aber sicherlich noch mindestens einen Anlauf auf die Normzeit starten, habe bei den Staatsmeisterschaften definitiv gesehen, dass es möglich ist!‘‘

Heiml über 2000m 

Vereinskollege Moritz Heiml startet bei den Meisterschaften über 2000m Hindernis im Rennen der U18. Im ersten Hindernisrennen seiner noch jungen Laufkarriere belegt er den 3. Platz und sichert sich die Bronzemedaille. Besonders am Schluss kam der Steyrer stark auf und überholte noch einen Kontrahenten im Kampf um die Stockerlplätze. Mit dieser Leistung legte Heiml einmal mehr eine Talentprobe auf österreichischer Ebene ab.

Ergebnisse im Detail
Tobias Rattinger - 3000m Hindernis - 9:17,57min - 1. Platz ÖMS U23 / 2. Platz ÖMS allgemeine Klasse
Moritz Heiml - 2000m Hindernis - 6:47,67min - 3. Platz ÖMS U18

Moritz Heiml und Tobias Rattinger (v. l.) bei den Staatsmeisterschaften im Hindernislauf.
Tobias Rattinger (in blau) in Action.
Anzeige
Die Supermarkt-Kassen: Ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung im Handel.

AK-Future Days 2021
Handel der Zukunft: Beschäftigte in der digitalisierten Welt

Ein Schwerpunkt der AK-Future Days ist der Handel. Die erste Veranstaltung gibt es am Donnerstag, 17. Juni, von 16.30 bis 19.30 Uhr. Sie heißt „Handel der Zukunft: Beschäftigte in der digitalisierten Welt“. Interessierte können zuhause vor Ihrem Computer einen informativen Vortrag und spannende Diskussionen erleben. Und sie können selbst auch an der Diskussion teilneh-men. Mit dabei sind als Experten: Anton Salesny von der Wirtschaftsuniversität Wien („Handel/Supermarkt der Zukunft“), Dominik...

Anzeige
AK und AEC widmen sich der Zukunft der Arbeit

AK-Future Days 2021
Handel der Zukunft: Digitalisierte Arbeit

Die Beschäftigten im Handel spüren die Digitalisierung schon jetzt hautnah: Scan-ner-Kassen, die alle Daten aufzeichnen und Kassierer/-innen zu gläsernen Mitar-beitern/-innen machen. Selbstbedienungskassen, die Arbeitsplätze kosten. Massive Konkurrenz durch Online-Handel – gerade jetzt verstärkt in der Pandemie. Diese massiven Veränderungen führen zu großen Sorgen bei den Handelsange-stellten: Habe ich morgen noch meinen Arbeitsplatz? Erledigt meine Arbeit bald der Computer? Werden unsere...

Anzeige
Auch das kann Arbeit der Zukunft sein: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer (rechts) und AEC-Chef Gerfried Stocker präsentieren ein Exoskelett, das bei schweren Arbeiten unterstützen kann.

AK-Future Days 2021
Arbeit der Zukunft: Um 1 Euro in das Ars Electronica Center

Arbeit ist ein wesentlicher Aspekt, über den wir uns als Menschen definieren. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Digitalisierung eine große Herausforderung für die Beschäftigten ist. Viele Fragen werden aufgeworfen: Wie könnte Arbeit in Zukunft aussehen? Wie kann diese weitreichende Veränderung so fair wie möglich gestaltet werden? Die Sonderausstellung "Die Arbeit in und an der Zukunft" im Linzer Ars Electronica Center (AEC) nähert sich diesen Themen in vier Bereichen. Für Mitglieder...

Die Supermarkt-Kassen: Ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung im Handel.
AK und AEC widmen sich der Zukunft der Arbeit
Auch das kann Arbeit der Zukunft sein: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer (rechts) und AEC-Chef Gerfried Stocker präsentieren ein Exoskelett, das bei schweren Arbeiten unterstützen kann.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen