„Arbeitnehmern muss mehr Geld zum Leben bleiben!“

AK-Vizepräsident Helmut Feilmair (li.) und Franz Brunnmair.
  • AK-Vizepräsident Helmut Feilmair (li.) und Franz Brunnmair.
  • Foto: Wakolbinger
  • hochgeladen von Sabine Thöne

STEYR-LAND. „Den Arbeitnehmern muss wieder mehr Geld zum Leben bleiben“, sagte ÖAAB-Obmann LH-Stv. Franz Hiesl auf der Programmkonferenz mit den Kandidaten des OÖAAB für die Arbeiterkammerwahl im März.
Er forderte eine Steuerreform, die vor allem den Arbeitnehmern zugute kommt. Ins gleiche Horn stieß AK-Vizepräsident Helmut Feilmair: „Die Arbeitnehmer dürfen nicht zur Melkkuh der Nation werden, sie tragen schon jetzt die Hauptlast bei den Steuern und bei der Finanzierung des Sozialsystems. Wir dürfen den Bogen der Solidarität nicht überspannen.“

ÖAAB und FCG (Christgewerkschafter) fordern eine humane, familienfreundliche Arbeitswelt, in der sich Fleiß und Arbeit lohnen und den Menschen wieder mehr Geld zum Leben bleibt. Für Hiesl und Feilmair ist klar: „Für die Budgetsanierung darf es kein Sparpaket geben, das die Real-Einkommen der Arbeiter und Angestellten weiter schmälert, sondern Reformen, die sinnvolle Einsparungen ermöglichen.“

Auf die Basis hören und sie einbinden
Zur ÖAAB/FCG-Programmkonferenz kamen mehr als 110 Kandidaten, unter ihnen auch die AK-Wahl-Kandidaten des Bezirks Steyr-Land mit Spitzenkandidat Franz Brunnmair aus Aschach an der Steyr. Helmut Feilmair war es vor allem wichtig, jene zu hören, die tagtäglich an der Basis arbeiten, und sie bei der Erarbeitung des Wahlprogramms einzubinden. Neben der zentralen Forderung „ein Einkommen zum Auskommen“ machen sich der ÖVP-Arbeitnehmerbund (ÖAAB) und die Christgewerkschafter für folgende Themen stark:
· Familien stärken
· Familienfreundliche Arbeitswelten
· Faire Partnerschaft in Betrieben
· Wohnen leistbar machen
· Ausbau der betrieblichen Gesundheitsförderung
· Lehre attraktiver machen
· Ältere Arbeitnehmer fördern, Pensionen sichern
· Pendler entlasten

Autor:

Sabine Thöne aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.