Museum Arbeitswelt
Europäische Controlling-Elite traf sich in Steyr

2Bilder

Die International Association of Controllers (ICV) lud zum bereits zum 18. Mal an die Fachhochschule Oberösterreich in Steyr. Top-ReferentInnen führender österreichischer und deutscher Unternehmen sorgten wieder für ein ausverkauftes Haus und lockten 350 Teilnehmer aus dem In- und Ausland.

STEYR. „Steyr ist schon seit längerem die zweitgrößte Controlling-Tagung im europäischen Raum. Dieses Jahr hatten wir Teilnehmer von Amsterdam bis Moskau. Das große Interesse ist doch eine Bestätigung der Qualität unserer Veranstaltung“ freut sich FH-Prof. Heimo Losbichler, Vorstandsvorsitzender des ICV und Studiengangsleiter Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement an der FH OÖ über den großen Erfolg.

Herausforderungen für Automobilzulieferer

Die diesjährige Veranstaltung stand im Zeichen von zwei Schwerpunktthemen: Digitalisierung im Controlling und die aktuellen Herausforderungen in der Automobilindustrie. „Die Vorträge zur Digitalisierung haben gezeigt, dass die Unternehmen die Digitalisierung im Moment eher für die Beschleunigung und Qualitätsverbesserung der Controllingprozesse und weniger zur Personalreduktion nutzten“, so Christoph Wurm, Generaldirektor der VKB-Bank und Hauptsponsor der Veranstaltung.
Die Key-Note hielt Polytec-CFO Peter Haidenek. Er zeigte die aktuellen Herausforderungen für Automobilzulieferer, die daraus notwendigen Änderungen in der Unternehmenssteuerung und die konkreten Initiativen, die Polytec derzeit setzt. Ergänzend diskutierte Dietmar Voggenreiter, ehemaliger Audi-Vorstand und nunmehr bei Horvath & Partners, die strategischen Herausforderungen für Automobilhersteller durch die Elektromobilität und neue Car-Sharing-Modelle. Gleichzeitig präsentierte er einen interessanten Lösungsansatz zur Ergebnis-Optimierung des Produktmixes aus klassischen Verbrennungskraftmotoren, Hybrid-Antrieben und E-Autos.

„Heineken Bierausklang“

Im zweiten Themenschwerpunkt der Digitalisierung präsentierte Peter Hofer, Controlling-Professor an der FH OÖ in Steyr, neue Lösungsansätze für das Reporting 2.0 mit interaktiven Dashboards und neuen Visualisierungsansätzen für Big Data. Klaus Schatz, Partner bei KPMG, zeigte eindrucksvoll an konkreten Beispielen, welche Möglichkeiten Robotic Process Automation in der Praxis bietet, um die Durchlaufzeit von Controllingprozessen zu verkürzen und ihre Qualität zur verbessern. In der Podiumsdiskussion wurde die Frage, ob Digitalisierung tatsächlich ein Job-Killer oder nur ein mediales Schreckgespenst ist, sehr eindeutig beantwortet: das Aufgabenprofil wird sich ändern, es ist aber nur in wenigen Fällen unmittelbar mit einem Stellenabbau verbunden. Eher werden die frei gesetzten Kapazitäten für neue Tätigkeiten und Wachstum genutzt. Ulrike Steiner, Schulmeister Management Consulting, brachte in die Diskussion auch aktuelle Entwicklungen am Stellenmarkt ein.

Ergänzt wurden die beiden Schwerpunktthemen durch die Vorträge von Judith Schwarz, Bosch grow platform, zum Thema Corporate Start-Ups, sowie vom CFO der Brau Union, Luc van Haastrecht, zum Thema M&A bei Heineken. Krönender Abschluss war der Vortrag des mehrfachen Race Accross America Siegers Wolfgang Fasching.
Beim obligatorischen „Heineken Bierausklang“ wurde in familiärer Atmosphäre die Veranstaltung reflektiert, Erfahrungen ausgetauscht und Freundschaften in der Controller-Community gepflegt. „Das Feedback zum Themenmix und der Qualität der Vorträge war dieses Jahr ausgesprochen gut“, zieht Veranstalter Heimo Losbichler zufrieden Bilanz über den neuerlichen Erfolg.

Autor:

Lisa-Maria Auer aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.