Abholen beim Wirt
„Ist große Erleichterung für unsere Betriebe“

Was gibt's zu Ostern? Ab sofort darf man beim Wirt seines Vertrauens Essen abholen – im Lokal zu konsumieren, ist aber nicht erlaubt.
  • Was gibt's zu Ostern? Ab sofort darf man beim Wirt seines Vertrauens Essen abholen – im Lokal zu konsumieren, ist aber nicht erlaubt.
  • Foto: Panthermedia.net/pressmaster
  • hochgeladen von Lisa-Maria Auer

Corona-Virus in OÖ: Speisen dürfen zwar nicht im Lokal konsumiert, dafür aber abgeholt werden. Aber Achtung: Es gilt einige Regeln zu beachten!

STEYR & STEYR-LAND. Die heimische Gastronomie hat nach einer langen Durststrecke und vielen Unklarheiten jetzt vor Ostern endlich einen Grund zur Freude: "Das Abholen vorbestellter Speisen beim Gastwirt ist ab sofort erlaubt. Zu beachten ist dabei lediglich, dass die Speisen nicht vor Ort im Lokal konsumiert werden und der auch sonst vorgeschriebene Sicherheitsabstand von einem Meter eingehalten wird", informierte die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).
„Diese Selbstabholung ist allerdings mit strengen Auflagen verbunden, die es unbedingt einzuhalten gilt“, mahnen die Fachgruppenobmänner der oö. Gastronomie und Hotellerie, Thomas Mayr-Stockinger und Gerold Royda, zu eiserner Disziplin, da sonst bei Nichtbeachtung eine abermalige Schließung drohe.

Heimische Gastronomie stärken & bestellen

Wirtesprecher Reini Guttner vom Gasthaus Schupf'n in Rohr freut sich, hofft aber, dass das Angebot von der Bevölkerung jetzt auch angenommen wird: „Das ist eine große Erleichterung für unsere Betriebe. Ich bitte unsere Gäste, das Angebot der Gastronomie auch anzunehmen – es erleichtert uns die Ausnahmesituation, die wir zurzeit haben, zu meistern. So können wir wenigsten einen Teil unserer Fixkosten abdecken. Bitte an die Vorgaben halten - dann schaffen wir das“, ist sich Guttner sicher. Guttner startet in seiner Schupf'n am kommenden Wochenende mit einer Osterjause. Ab nächster Woche warten täglich zwei verschiedene Tagesgerichte im Gasthaus in Rohr.
Mehr auf schupfn.at

Speisen abholen – sich an Regeln halten!

Das Abholen von Speisen ist für Kunden dann möglich, wenn

  • Speisen mittels Bestellsystem (telefonisch oder per Mail) vorbestellt und nicht vor Ort ausgewählt wurden. Zwischen Bestellung und Abholung müssen also ein zeitlicher und örtlicher Abstand sein, ansonsten kann man nicht von einer Vorbestellung sprechen.
  • die Speisen nicht vor Ort konsumiert werden (d. h. Speisen verpacken, Eis in Eisboxen, keine Abgabe in offenen Tüten oder Bechern),
  • bei der Übergabe der auch sonst vorgeschriebene Mindestabstand von einem Meter eingehalten wird,
  • die Betriebsstätte grundsätzlich nach außen ersichtlich geschlossen ist,
  • das Betreten ist nur für jene Kunden zulässig, die vorher bestellte Speisen abholen,
  • wenn dafür gesorgt wird, dass Personen nach Möglichkeit nur einzeln ins Lokal gelassen werden, oder durch andere geeignete Vorkehrungen sichergestellt wird, dass der Sicherheitsabstand eingehalten wird,
  • Massenansammlungen im oder vor dem Lokal vermieden werden und über das Abholen hinaus kein weiteres Verweilen im oder vor dem Lokal erfolgt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.