Juniorfirmen gehen in Betrieb

KLEINRAMING. Im dritten Jahrgang der Fachschule stehen die Junior Companys am Lehrplan. Schüler der sechs Ausbildungsschwerpunkte gründen Firmen, in denen selbstproduzierte Waren verkauft werden. Learning by doing steht dabei im Vordergrund.
Von Einkauf über Produktion bis hin zu Vermarktung und Abrechnung reichen die Tätigkeiten. Jedes Jahr werden neue Produkte von den Schülern kreiert. Der Verkauf erfolgt direkt über die Schüler und bei Adventmärkten in der Region.

Fünf Firmen am Start
Heuer sind es fünf Firmen, die ihre Produkte anbieten: "Schokofreaks", "Fire Factory", "La Siroperia", "Zauberhaftes Backen" und "Magic Bees". "Wir haben uns für die Brotchips entschieden, weil Chips jeder kennt. Unsere Sorten sind aber nicht im Supermarkt erhältlich", sagt Johannes Lom, Geschäftsführer von "La Siroperia". "Wir haben uns für die Grundzutat Schokolade entschieden, weil wir alle gern Schoko essen. Bei unserer Umfrage ist auch herausgekommen, dass Kinder gerne Trinkschokolade mögen", erklärt Sabrina Niederhofer, Geschäftsführerin von "Schokofreaks".

Lernen fürs Leben
Bei den Juniorfirmen geht es auch darum ins richtige Berufsleben hineinzuschnuppern. "Es ist eine Erfahrung für das spätere Leben. Man kann sich ein wenig orientieren, ob man in einen der Bereiche zukünftig arbeiten will", sind sich die fünf Geschäftsführer einig. Was die fünf Schüler den nachfolgenden Klassen raten würden? "Bald genug mit der Suche nach Produkten für die Juniorfirmen anfangen. Und man muss einen guten Zusammenhalt haben und gute Teamarbeit machen".

Die Firmen:
Fünf Juniorfirmen der Fachschule Kleinraming bieten heuer ihre Produkte an.
Schokofreaks: Drei verschiedene Trinkschokoladen, drei verschiedene Kuchen im Glas und Schokosauce.
Fire Factory: Dekortation aus Ton und Holz (Tonkugeln, Toneulen für Vogelfutter, Tonengel auf Holzdekoration und Glücksbringer).
La Siroperia: Verschiedene Sirupe (Kräuter, Glühwein und Rosen), Salsa-Sauce, Tomaten Basilikum- und Knoblauch-Rosmarin-Brotchips.
Zauberhaftes Backen: Backmischungen für Eierlikörkuchen, Triple Chocolate Cookies, Kastenbrot und Jausenweckerl.
Magic Bees: Lippenbalsam, wärmenden Zimt-Fußbalsam, Rosenblüten-Badesalz und Duschgel.
Erhältlich sind die Produkte beim Tag der offenen Tür am Samstag, 13. Jänner, bei den Schülern und bei diversen Adventmärkten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen