Kinder lernen SKF, ZF und Steyr Motors kennen

10Bilder

STEYR. Dass auch Kinder Technik hautnah erleben können, dafür sorgt jetzt das TIC Steyr mit der „Steyr Maschine“, einem Projekt in Zusammenarbeit mit den Steyrer Firmen ZF, SKF und Steyr Motors sowie der HTL Steyr und BAfEP, vormals Ba.kip Steyr.
Mechanische Prinzipien wurden dabei für 3- bis 5-Jährige kindgerecht aufbereitet. Die Bausteine werden nun im Übungskindergarten der BAfEP dauerhaft zum Einsatz kommen. Auch Nationalrat Markus Vogl, Vize-Bürgermeister Wilhelm Hauser und BAfEP-Abteilungsvorständin Martha Pichler enthüllten mit den Unternehmen die ersten drei Bausteine.

Naturwissenschaft und Technik vermitteln

Mit der Steyr Maschine wird den Kindern und angehenden Elementarpädagogen der BAfEP ein spielerischer Umgang mit Naturwissenschaft und Technik ermöglicht und so ein Beitrag zur Begegnung des Fachkräftemangels geschaffen. Das Projekt ist noch nicht abgeschlossen – die Steyr Maschine soll auch künftig mit Unternehmen der Region weiterwachsen.

Anfangs stand es nicht gut um das vom TIC geleitete Projekt, wie TIC-Geschäftsführer Walter Ortner bei der Präsentation berichtete: „Anfangs wurde das Projekt leider nicht genehmigt. Glücklicherweise setzten sich die Steyrer Unternehmer trotzdem für die Umsetzung ein.“ Originalteile der Firmen SKF, ZF und Steyr Motors sind in den jeweiligen Bausteinen verbaut, HTL-Schüler setzten das Projekt um. Finanziert wurden die Bausteine vom FAZAT-Verein, Land OÖ sowie den Projektpartnern SKF, ZF und Steyr Motors.

Die drei Bausteine können einzeln oder auch dann zusammenhängend bespielt werden und stehen ab sofort dem Kindergarten der BAfEP Steyr zur Verfügung. Auch das didaktische Konzept zu den Bausteinen wurde von den Schülern erstellt.

Autor:

Lisa-Maria Auer aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.