Neuer Lehrberuf bei Weber-Hydraulik

6Bilder

LOSENSTEIN. Seit heuer kann man bei Firma Weber-Hydraulik mit dem „Konstrukteur“ einen neuen Lehrberuf erlernen. Ab September sucht die Firma einen Konstrukteurs-Lehrling – gerne kann es sich dabei auch um eine junge, geschickte Dame halten. „Wir können unseren Bedarf an Technikern sonst nur schwer über den externen Arbeitsmarkt decken – daher haben wir uns jetzt entschieden, selbst auszubilden“, sagt Geschäftsführer Hans Kerwat. Die Ausbildung dauert vier Jahre.

Ausbildungsprofil

Konstrukteure mit Schwerpunkt Maschinenbautechnik entwerfen, planen und bauen Maschinen und Anlagen aller Art. Sie arbeiten in den Bereichen Entwicklung und Konstruktion oder Fertigungsvorbereitung und Produktion. Für die Ausführung von Berechnungen, Simulationen, Zeichnungen und technischen Unterlagen arbeiten sie mit Computern und speziellen Softwareprogrammen.

Aktuell sind bei der Losensteiner Firma 32 Lehrlinge in Ausbildung. Drei weitere Lehrlinge sind über eine Stiftung zu Weber-Hydraulik gekommen bzw. haben die Möglichkeit, den Abschluss ihrer zuvor abgebrochenen Lehre in Losenstein nachzuholen. „Zwei Lehrlinge sind als Integrationslehrlinge in einem besonderen Lehrverhältnis – dies meint eine verlängerte Lehrzeit bzw. eine standardisierte Teilqualifizierung im Bereich Metall“, erklärt Personalverantwortliche Nina Laub und ergänzt: „Sechs unserer Lehrlinge absolvieren derzeit 'Lehre mit Matura' und sind dabei sehr erfolgreich!“

Lehrlingsausflüge zu Kunden

Für 2017 sind bei Weber-Hydraulik wieder Lehrlingsausflüge vorwiegend zu Kunden geplant. „Dabei sollen die Lehrlinge sehen, wo und wie unsere Produkte wie die Hydraulikzylinder eingesetzt werden“, so Laub. Ebenfalls ein wichtiger Eckpfeiler der Ausbildung ist das Outdoortraining. Mit einem externen Coach geht es dabei um Teambuilding sowie um die Stärken der Lehrlinge.

Der Tag der offenen Lehrwerkstatt, der im Vorjahr erstmalig sehr erfolgreich stattfand, soll wiederholt werden, ebenso die Beteiligung an den Projekten aus dem Lebensraum Ennstal – da will ich lernen (Lehrlingsakademie, Berufserlebnistage im TDZ usw.) soll 2017 wieder Thema sein.
Auch die Ausbildner sind gefragt: Lehrlingsausbildner können sich durch die Teilnahme an speziellen Seminaren kontinuierlich weiterbilden.
Bei sehr guten Leistungen in der Lehrzeit – sei es in der Berufsschule, der Lehre oder bei der Lehrabschlussprüfung – werden die Lehrlinge vom Chef mit einer gesponserten Sprachreise nach Malta belohnt.

FOTOS: Weber-Hydraulik

Autor:

Lisa-Maria Auer aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.