FH OÖ Campus Steyr
Vortrag – Digitalisierung fordert Veränderung im Finanzwesen

Der Präsident und CEO des Institute of Management Accountants (IMA) in den USA spricht am FH OÖ Campus Steyr über Digitalisierung im Finanzwesen.
  • Der Präsident und CEO des Institute of Management Accountants (IMA) in den USA spricht am FH OÖ Campus Steyr über Digitalisierung im Finanzwesen.
  • Foto: IMA (Institute of Management Accountants)
  • hochgeladen von Lisa-Maria Auer

Was sind die Kompetenzen, die derzeit in der Finanzbranche gefragt sind? Dieser Frage widmet sich Jeff Thomson in seinem Vortrag am Montag, 5. November, um 18 Uhr am FH OÖ Campus Steyr. Thomson ist Präsident und CEO des Institute of Management Accountants (IMA) in den USA und einer der Top-100 most influential people im Controlling und Finanzwesen.

STEYR. Die Geschichte des Geldes ist eine lange – vom Tausch, über Gold und Schmuck, zu Münz- und Papiergeld, hin zu Kryptowährung. Digitale Technologien finden Einzug in allen Lebensbereichen und bringen auch grundlegende Veränderungen im Controlling und Finanzmanagement.

Jeff Thomson führte zu diesem Thema zahlreiche Forschungsstudien durch, verfasste etliche Bücher und wurde für seine Arbeit bereits mehrfach ausgezeichnet. „Digitale Technologien eröffnet dem Finanzwesen die Chance, zur Leitzentrale der unternehmerischen Wertschöpfung zu werden“, erläutert Thomson, welcher am Montagabend des 5. November, an die Fakultät für Management kommt, um seine Gedanken und Beobachtungen über die Auswirkungen der digitalen Transformation in der Wertschöpfungskette zu teilen.

Internationale Expertise

„Es ist eine Ehre, dass wir Jeff Thomson für einen Vortrag an unserer Fakultät gewinnen konnten“, freut sich Heimo Losbichler, Dekan am FH OÖ Campus Steyr. „Mit seinem Vortrag gewährt uns Thomson Einblicke in die Entwicklungen und Veränderungen durch die Digitalisierung in den USA.“ Im Zuge seiner Europareise hält Thomson auch Vorträge in Zürich, Paris und Amsterdam. Sein Besuch der Steyrer Fakultät für Management zeigt, welch hohen Stellenwert diese international im Bereich Finanzen und Controlling erlangt hat.

Hoher Fachkräftebedarf

Auch die Studierenden am Campus werden vom Wissen des Finanzexperten profitieren: „Die Digitalisierung verändert nicht nur die Rolle von Fachkräften, sondern fordert auch neue Fähigkeiten und innovatives Know-How“, sagt Losbichler.

So gilt der Standort Steyr als Vorreiter im Bereich „Digitale Transformation“ und hat dazu frühzeitig Studienangebote geschaffen und Forschungskompetenz aufgebaut. Heute ist die Digitalisierung eine zentrale unternehmerische Herausforderung, welche über die künftige Wettbewerbsfähigkeit entscheidet und einen hohen Bedarf an Fachkräften ausweist.

IMA - Institute of Management Accountants

Das Institute of Management Accountants (IMA) mit Hauptsitz in Montvale, New Jersey, USA, ist einer die weltweit größten und angesehensten Verbände von Experten in Unternehmensfinanzen, Wirtschaft und Rechnungswesen. Gegründet 1919, unterstützt IMA auf globaler Ebene den Berufsstand durch Forschung, das CMA (Certified Management Accountant)-Programm, Weiterbildungsprogramme, Networking und Förderung höchster ethischer Geschäftspraktiken. Das IMA verfügt über ein globales Netzwerk von über 112.000 Mitgliedern.

Anmeldung & Infos

Zur Anmeldung für den Vortrag am Montag, 5. November, geht es direkt hier. 
Die Veranstaltung ist kostenlos, weitere Infos dazu auf www.fh-ooe.at/campus-steyr

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen