05.02.2018, 14:36 Uhr

Lesung mit Bernhard Aichner

Wann? 28.02.2018 19:00 Uhr

Wo? Veranstaltungsaal, Marian Rittinger-Straße 13, 4451 Garsten AT
(Foto: Bernhard Aichners)
Garsten: Veranstaltungsaal |

Das furiose Finale der Totenfrau-Trilogie

GARSTEN. Bernhard Aichners internationaler Bestsellerlauf rund um die Rachegöttin Brünhilde Blum geht in die nächste Runde. Am Mittwoch, 28. Februar liest der Autor aus seinem Buch im Veranstaltungssaal Garsten statt. Beginn ist um 19 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf in der Trafik Hochstrasser in Garsten sowie in der Buchhandlung Ennsthaler am Stadtplatz bzw. auch in der Prozellanmanufaktur in der Pfarrgasse. Und natürlich an der Abendkasse.

Der Tiroler Bernhard Aichner gilt als einer der Spitzenreiter im österreichischen Buchexport. Mit dem in 16 Sprachen erschienenen und zur Verfilmung in den USA anstehenden Bestseller „Totenfrau“ hat er einen Überraschungserfolg in zweifacher Hinsicht gelandet. Noch selten wurde ein Buch so frühzeitig vor Erscheinen an internationale Verlage lizenziert bei gleichzeitig aufsehenerregender Eigenständigkeit in Handlung und Schreibstil. „Totenfrau“ wurde allein im deutschsprachigen Raum über 170.000 mal verkauft. „Totenhaus“ reihte sich nahtlos in diese Erfolgsgeschichte ein. Im Anfang 2017 erscheinenden, die Totenfrau-Trilogie abschließenden „Totenrausch“ führt Bernhard Aichner seine Mörderin, Bestatterin und Mutter Blum ins Rotlichtmilieu Hamburgs und bis an die Grenzen ihrer Leidensfähigkeit – und darüber hinaus.

Aichner schickt seine Heldin noch einmal durch die Hölle, ein finaler Ritt ist es, Blums ungestillte Sehnsucht nach Ruhe und Geborgenheit, treibt sie an. Blum kämpft für einen Neuanfang, sie ist bereit alles dafür zu tun, um sich und ihren beiden Kindern ein Leben in Freiheit zu ermöglichen. Sie geht bis zum Äußersten: Blum muss töten, um zu leben ...

Stilistisch bleibt Bernhard Aichner sowohl seiner spannungsgeladenen Handlungsführung als auch seiner minimalistischen, Telegrammartigen Sprache treu. Soghaft entwickelt er den Fortgang der Ereignisse, setzt seine Leser auf ein Rennpferd ohne Zügel und schreit „Hüa!!!“ ­­– Endstation ist erst auf der letzten Seite.

Überzeugen Sie sich selbst von der fesselden Story und besuchen Sie die Lesung in Garsten. Der Lions-Club Steyr Omnia freut sich auf Ihren Besuch. Die Erlöse der Veranstaltung kommen wie immer bedürftigen Frauen und Kindern in der Region zu Gute.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.