13.04.2017, 15:09 Uhr

Taxi Taxi in Garsten

Wann? 29.04.2017 19:30 Uhr

Wo? Pfarrsaal , Am Platzl, 4451 Garsten AT
(Foto: Privat)
Garsten: Pfarrsaal | GARSTEN. Ab Samstag, 29. April heißt es im Pfarrsaal Garsten "Taxi-Taxi, doppelt hält besser", eine turbulente Komödie von Ray Cooney.

Zum Stück

In frecher Harmonie lebt der Taxifahrer John Smith nach einem exakten Stundenplan mit zwei Ehefrauen an zwei Adressen. Bis ein Unfall alles durcheinanderbringt und seine besorgten Gattinnen zwei Polizeistellen um Hilfe bitten. Die Polizisten kommen John auf die Schliche und sein Lügengebäude gerät ins Wanken. Da muss sein Nachbar und Freund Stanley einspringen, um John zu helfen. Der jagt inzwischen
im Affentempo von einem Heim zum anderen. Doch sehr bald weiß keiner mehr genau, wer jetzt wer ist und wer wem gegenüber welche Rolle zu spielen hat ...

Der Autor

Ray Cooney (geb. 1932 in London) ist ein Meister der Farce. In seiner atemberaubend schnellen Komödie wird das Durcheinander mathematisch und
logisch genau aufgebaut, bis aus einer alltäglichen Situation ein unentwirrbarer Knoten aus Notlügen, Ausreden und Halbwahrheiten entsteht. Der theatralisch komödiantische Kniff, mit dem Cooney hier arbeitet, sorgt für einen ganz besonderen
Spaß: Die beiden Haushalte des John Smith sind gleichzeitig in einem Raum auf der Bühne zu sehen. Und nur der Zuschauer hat – im Gegensatz zum gehetzten Taxifahrer – das Vergnügen, alles zu sehen und alles zu wissen.

Vorstellungen & Infos

Premiere ist am Samstag, 29. April um 19.30 Uhr.
Weitere Spieltermine:
Sonntag, 30.April, 19.30 Uhr
Freitag, 5.Mai, 19.30 Uhr
Samstag, 6.Mai, 19.30 Uhr
Sonntag, 7.Mai, 17 Uhr
Freitag, 12.Mai, 19.30 Uhr
Samstag, 13.Mai, 19.30 Uhr
Sonntag, 14.Mai, 19.30 Uhr

Karten sind zu 10 und 8 (Jugendliche bis 18) Euro im Marktgemeindeamt Garsten erhältlich. Sowie an der Abendkasse. Gespielt wird wieder in gemütlicher Atmosphäre bei Tisch. Getränke werden wie gewohnt serviert, in den Pausen kann man sich am Buffet stärken.

Personen & Darsteller

John Smith – Helmut Brandtner, Mary Smith – Sonja Krobitzsch, Barbara Smith – Sabine Schmidt, Stanley Gardner – Gebhard Nigsch, Polizeiinsp. Troughton – Bettina Ziegelmeyer, Polizeiinsp. Porterhouse – Leopold Burghuber, Bobby Franklyn – Rudi Schmidt, Zeitungsreporter – Tobias Binder, Souffleuse – Grete Heitzeneder, Technik – Alfred Köpf & Christian Rainer, Bühne – Reinhard Steininger, Manfred Nöbauer,
Johann Heitzeneder & Rudi Kelnreiter, Maske – Lola Moser, Regie – Helmut Boldog,
Regieassistenz und Gesamtleitung – Eva Hochrather.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.