05.04.2017, 09:13 Uhr

Juliana Käfer gibt Tipps für einen gesunden Darm

(Foto: detailblick/Fotolia)
DARM FIT - TOP TIPPS FÜR EINEN GESUNDEN DARM
von Juliana Käfer, diplomierte Fitness- und Gesundheitstrainerin, Ernährungs- und Präventionscoach aus Sierning.

- Regelmäßige Bewegung bringt den Darm so richtig in Schwung.
- Mindestens 8 Gläser Wasser am Tag trinken.
- Gute Vitamine und Ballaststoffe in die tägliche Ernährung einbauen:
Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Gemüse und Obst - hier auf eine bunte und regionale Vielfalt achten.
- Zucker- und Alkoholkonsum reduzieren!
- Verzicht auf industriell verarbeitete Lebensmittel.
Je kürzer die Zutatenliste desto besser die Qualität eines Produktes.
- Je besser wir die Nahrung kauen, umso besser und leichter kann sie verdaut werden.
- Regelmäßig Entspannen - Stress vermeiden!

Die Fakten: Unser Darm ist nicht nur ein wichtiges Verdauungsorgan, er leistet mehr als nur Verdauungsarbeit. Neben der optimalen Verwertung von Nährstoffen filtert er auch Gifte, Keime und Schadstoffe aus der Nahrung und ist maßgeblich für die Immunabwehr zuständig. Nur wenn die Verdauung funktioniert, fühlen wir uns rundum wohl! Ernährung, Bewegung, Stress, Medikamente und Umwelteinflüsse haben großen Einfluss auf die Darmgesundheit. Wenn wir wollen, dass wir uns wohlfühlen, müssen wir unseren Darm pflegen - und das ist gar nicht so schwer. Ein gesunder Darm bedarf keinen teuren Wunderkuren sondern lediglich einer guten Ernährungs- und Bewegungsstrategie. Unser täglicher Lebensstil trägt aktiv zu unserem Wohlbefinden bei.

Bei vermehrtem Auftreten von Blähungen, Bauchschmerzen und Verdauungsbeschwerden macht es Sinn, eine ärztliche oder diätologische Beratung in Anspruch zu nehmen, um eventuelle Erkrankungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Allergien auszuschließen.

FAZIT: Die Ernährung ist eine recht einfache Möglichkeit, um den Darm zu stärken. Je vielfältiger der tägliche Speiseplan, desto besser. Beginnt den Tag mit einem guten Frühstück (wertvolle Ballaststoffe, Vitamine, Eiweiß und dazu einen wohltuenden Kräutertee) und genießt eure Mahlzeit. Dazu noch ausreichend Bewegung und Entspannungspausen und einem gesunden Darm steht nichts mehr im Wege.

Homepage Juliana Käfer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.