31.12.2017, 19:22 Uhr

Rekord bei Essen auf Rädern in Bad Hall

Von links: Koordinatoren Horst Pürstinger und Karl Sturmberger, Josefine Brunmayr, Herta Huemer, Alfred Gassner, Cäcilia Sommer, Bürgermeister Bernhard Ruf, Ortsstellenleiterin Dr. Ulrike Händlhuber
„Noch nie wurden so viele Essen wie heuer ausgeführt, nämlich fast 23.000 Portionen“, fasst Karl Sturmberger, ehrenamtlicher Koordinator von Essen auf Rädern in Bad Hall, zusammen. Inzwischen werden durch 18 Helfer im Dienst des Roten Kreuzes an 118 Personen in fünf Gemeinden Mittagessen gebracht. Gekocht wird im Bezirksseniorenheim und im Caritas Altenheim Bad Hall. Die meist älteren Menschen können aus zwei Menüs wählen und werden zwischen 10 bis 12.30 Uhr an allen Tagen der Woche, auch sonntags beliefert. Bürgermeister Bernhard Ruf bezeichnete die Freiwilligen als „Engel auf Rädern“, denn sie sind oftmals der einzige Kontakt zur „Außenwelt“. Deshalb sind auch die freundlichen Worte der Essensbringer so willkommen, wenn sie die Warmhalteboxen in die Häuser oder Wohnungen bringen. Mehr als 32.000 Kilometer legten die zwei Autos von Essen auf Rädern im vergangenen Jahr zurück. Heuer nahmen die langjährigen Mitarbeiterinnen Cäcilia Sommer und Josefine Brunmayr aus gesundheitlichen Gründen Abschied von diesem Dienst. Neu dazu kommen Alfred Gassner und Herta Huemer, die sich auf diese Aufgabe „Aus Liebe zum Menschen“ freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.