05.10.2014, 17:26 Uhr

2. Pink Ribbon Gala OÖ

vl nr. Mag. Peter Flink Geschäftsführer der Krebshilfe OÖ; Bettina Schneider aktiv leben lernen; Primar Josef Thaler Präsident der Krebshilfe OÖ; Gerda Weichsler-Hauer Landtags Vize Präsidentin
Die fast 500 Besucher der 2. Pink Ribbon Gala setzten ein großes Zeichen der Solidarität für die Frauen sowie auch Männer die an Brustkrebs erkrankt sind.
Leider erkranken in Oberösterreich jährlich 800 Menschen an Brustkrebs. Ich habe bewusst auch Männer geschrieben da viele nicht wissen dass auch Männer an Brustkrebs erkranken können. So war dieser Abend informativ, unterhaltsam aber vor allem soll er helfen. Einerseits durch die Spenden die an diesen Abend gesammelt wurden aber auch der Zusammenhalt und die Unterstützung für die erkrankten. Man konnte diesen Spirit den ganzen Abend spüren der für viel Gänsehaut sorgte. Besonders haben mich die zwei Frauen Monika Pasch-Praxl und Bettina Schneider bewegt, die offen über Erkrankung auf der Bühne gesprochen haben, was sie erlebt haben und wie unterschiedlich sie damit umgehen. Monika Pasch-Praxl hat mit ihrer Art die Menschen aufgerüttelt in dem sie lustig aber auch sarkastisch mit der Erkrankung umgeht. Mit ihrer Aktion der Pink Ribbon Idee, wo sie mit über 100 Strickerinnen kleine Sockerl als Schlüsselanhänger anfertigt, unterstützt mit dem Verkauf sehr tatkräftig die OÖ Krebshilfe. Bettina Schneider geht mit diesem Thema ganz anders um. So musste Sie erfahren dass sie ihre damaligen Freunde bis auf ein paar wenige im Stich gelassen haben. Doch durch ihre offenherzige Art hat sie andere Menschen bewegt und so neue Freunde gewinnen können. Dabei hat ihr auch sicher ihr Projekt geholfen. Denn Sie hat eines Tages geträumt dass sie einen Charitylauf organisieren wird. Das sie auch am 10 Mai 2014 in dem 1. OÖ Pink Ribbon Charitylauf in Bad Hall realisiert hat. Dabei konnte sie €12 000,- für die Krebshilfe OÖ sammeln. Aber vor allem unterstützt sie seitdem Menschen die selbst betroffen sind mit ihrer Erfahrung und mentaler Stärke. Sie setzt das fachlich und Kompetent in ihrer Praxis für ganzheitliche Gesundheit „ aktiv-leben-lernen“ um. Bettina Schneider wünscht sich das die Schulmedizin und die Begleitmedizin enger zusammenarbeiten. Die Schulmedizin ist ein wichtiger Punkt im Kampf gegen den Krebs aber auch die Mentale Betreuung ist ein wesentlicher Punkt zur Genesung. Aber auch Bewegung sprich der Ausdauersport wie das Laufen ist die beste Krebs- Prävention und Nachsorge.
Am 9. Mai 2015 hat man die nächste Gelegenheit beim 2. OÖ Pink Ribbon Charitylauf in Bad Hall alles zu verbinden. Bewegung - Gemeinschaft - Unterstützung
Unterstützt, Aufgeklärt und Untermalt wurde dieser Abend einerseits vieler Politiker wie Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und LTag-Vz-Präs. Gerda Weichsler-Hauer. Namhafte Brustkrebs Experten wie Prof. Florian Fitzal, Doz. Peter Schrenk klärten über Früherkennung Behandlung und Nachsorge auf. Musikalisch sorgten einerseits das Ensemble des Musiktheaters mit großartigen Operetten Arien. Für richtig Stimmung sorgte Jessie Ann de Angelo mit ihrem südamerikanischen Temprament.
Emotionaler Abschluss der Gala war die Präsentation des neuen Pink Ribbon Song „Das Band„ von Prof. Florian Fitzal. So endete ein bewegender Abend gemütlich mit einem großen Buffet, bewegenden Gesprächen mit starken Persönlichkeiten in dem Foyer des neue Musiktheaters Linz.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.