23.06.2017, 12:54 Uhr

25 Jahre Frauenhaus Steyr

STEYR. Ein guter Anlass, ein großes Fest zu feiern – ein Fest mit allen Menschen, denen „das Frauenhaus“ viel zu verdanken hat:

Ein Dank an die Gründungsfrauen, die mit Zähigkeit und Engagement den Grundstein gelegt haben, dass das Frauenhaus entstehen konnte.

Danke auch an die PolitikerInnen des Landes OÖ, die die Finanzierung regelten. „Wir freuen uns, dieses Fest zu feiern mit den vielen Menschen, die mit dem Frauenhaus Steyr verbunden sind.

Einmal Danke sagen zu den SponsorInnen, den Spendern, den Mitarbeiterinnen und ehrenamtlichen Vorständen.“, sagt Gabriele Sillipp, die Geschäftsführerin.

„Wir bedanken uns für die Wertschätzung, die unser Arbeit entgegengebracht wird, auch durch den Besuch unseres Festes.

Wir sind auch angewiesen auf gute Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen, Gesundheitseinrichtungen, Ämtern und besonders auch der Polizei und Justiz.

Wir freuen uns, mit unserem Fest persönliche Kontakte zu intensivieren und das Netzwerk zur Unterstützung der Frauen und Kinder zu stärken.“

Im Frauenhaus finden Frauen Hilfe, die von häuslicher Gewalt betroffen sind. Sie werden in der Krise beraten und begleitet, um den Weg in ein eigenständiges, freies Leben zu erleichtern.

Es ist immer mit einem großen Kraftaufwand verbunden, die Probleme sind groß, die Anforderungen an alle sind hoch. Gerade darum ist es besonders wichtig, auch einmal zu feiern.

„Wir freuen uns ganz besonders über den Besuch von Frauen, die in der Vergangenheit bei uns Hilfe gesucht haben, oder auch ehemalige Bewohnerinnen, die die Gelegenheit nutzen, wieder mal bei uns vorbei zu schauen und mit uns zu feiern.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.