24.03.2017, 12:57 Uhr

Ehrenkreuz für Christian Frech

(Foto: Land OÖ/Kraml)

Landeshauptmann Pühringer überreicht Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst.

ASCHACH. Mag. Christian Frech ist seit Jahrzehnten als Militärhistoriker tätig und sein Forschungsschwerpunkt sind die k.u.k. Armee, das Bundesheer der Ersten und Zweiten Republik, der Widerstand gegen das NS-Regime, die österreichische Exekutive und berufsbedingt das österreichische Ordens- und Ehrenzeichenwesen.

Aufgrund seiner gut 30jährigen Befassung mit Orden und Ehrenzeichen gilt der Geehrte als einer der profundesten Kenner des österreichischen Ehrenzeichenwesens und so war es selbstverständlich, dass er 1988 zu den Gründungsmitgliedern der „österreichischen Gesellschaft für Ordenskunde“ zählte.

Darüber hinaus fungierte er jahrelang als Obmann der katholischen Studentenverbindung Lamberg und als Obmann des Vereins „Heimatpflege Steyr" war er jahrelang unter anderem für die laufende Erhaltung und die Bespielbarkeit des weltbekannten „Steyrer Kripperls" verantwortlich. Ferner hat er sich als Gründungsmitglied des Bürgerkorps in vielen unbezahlten Arbeitsstunden um die vorbildgerechte Wiederuniformierung verdient gemacht und sein militärhistorisches Fachwissen auch als Kommandant unter Beweis gestellt.

Mag. Christian Frech hat durch sein berufliches und wissenschaftliches Wirken viele Impulse gesetzt und auch durch sein humanitäres Wirken Vorbildhaftes geleistet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.