12.12.2017, 10:22 Uhr

Großzügige Spende für bedürftige Steyrer Kinder

Spendenübergabe im Steyrer Rathaus: Happy-Fit-Begründer Sven Decker (Bildmitte) überreichte Bürgermeister Gerald Hackl (links) einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro für bedürftige Steyrer Kindern. Rechts im Bild Mario Ferrari, Leiter der Magistrats-Fachabteilung für Jugendhilfe und soziale Dienste, die den Soforthilfe-Fonds verwaltet. (Foto: Magistrat Steyr Presse)

Fitness-Spezialist verzichtet auf Weihnachtsfeiern und unterstützt dafür einen guten Zweck

STEYR. Der Steyrer Unternehmer und Physiotherapeut Sven Decker wird heuer auf die Mitarbeiter-Weihnachtsfeiern in seinen Happy-Fit-Studios verzichten. Das dabei eingesparte Geld soll einem guten Zweck dienen. Vor kurzem überreichte der Fitness-Spezialist Bürgermeister Gerald Hackl einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro für die Kindersoforthilfe der Stadt Steyr. Das Geld kommt somit bedürftigen Steyrer Kindern rasch und unbürokratisch zugute. Der Fonds wird nämlich von der Kinder- und Jugendhilfe der Stadt verwaltet.
„Ich bedanke mich herzlich für diese großzügige und großherzige Spende, von der ausschließlich Kinder profitieren, die wirklich Unterstützung brauchen“, freut sich Stadtchef Gerald Hackl über diese namhafte Summe. Dank der Spende könne sehr vielen Kindern mit kleineren Beträgen geholfen werden. Das Geld wird nicht in bar an die Familien ausbezahlt, sondern kommt den Kindern in Form von Sachleistungen zugute.
„Unsere 120 Mitarbeiter verzichteten auf eine Weihnachtsfeier zugunsten der Aktion Kindersoforthilfe, die sich um notleidende Familien kümmert. Dabei sind 10.000 Euro zusammengekommen“, erklärte Sven Decker bei der Scheckübergabe im Rathaus. Der Wahl-Steyrer betonte, es sei seinem Team sehr wichtig gewesen, dass das Geld an bedürftige Kinder in der Region Steyr gespendet wird.
Das Fitness- und Gesundheitszentrum der Marke Happy Fit Premium, in dem sich auch die Firmen-Zentrale für die derzeit 26 Studios befindet, ist heuer im Frühjahr im Steyrer Wirtschaftspark Stadtgut eröffnet worden – Investitionskosten dafür: vier Millionen Euro. Vor kurzem hat Sven Decker weitere 3700 Quadratmeter für einen Ausbau gekauft. Dabei geplant ist ein Sport-Tempel mit einem Trainingscenter für Kampfsport, Ninja Warrior, Indoor-Fußball und Boulder-Klettern. Dieser Neubau, in den nochmals etwa drei Millionen Euro investiert werden, soll bis April 2018 fertig sein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.