20.10.2017, 04:13 Uhr

HLW Steyr bei der Academy of Central European Schools ACES

Am Kinoabend: Prof.Birklbauer ,Tina Brandecker,Julia Allerstorfer, Teresa Walis mit Bewohnersn des „Maradona“
Steyr: HLW Steyr | ACES ist eines der größten Schulnetzwerke in Zentral- und Südost- Europa, das die Zusammenarbeit junger Menschen in Schulpartnerschaften fördert. Im interkulturellen Dialog schließen die Jugendlichen Freundschaften über die Grenzen und befassen sich mit unterschiedlichen Ansichten, wobei Visionen eines zukünftigen Europas entwickelt werden.
Die HLW Steyr präsentierte das Projekt „Refugees Help Help“ . Ein Team von österreichischen Schülerinnen und Bewohnern des Jugendwohnheims Maradona veranstalteten gemeinsam einen Openair Kinoabend , dessen Erlös zusammen mit freiwilligen Spenden dem St.Anna Kinderspital gespendet wurde. Mag.a Birklbauer, die dieses Projekt betreute .“ Das Anliegen der jungen Flüchtlinge ist es, Österreich Danke zu sagen und selbst Initiativen zu setzen.“
Dieses Projekt wurde von der HLW bei ACES präsentiert und mit den Projekten der anderen Partnerschulen besprochen. Diskussionen und Workshops behandelten die Themen: Inclusion, Dialog zwischen den Kulturen und Generationen, Strategien gegen „Hate Speech“ .
Jana Würleitner und Mag. Eva Maria Wimmer-Gibus die die HLW vertraten, fassen ihre Erlebnisse zusammen: “Die Begegnung und der Erfahrungsaustausch zwischen den Lehrern und Lehrerinnen und den Jugendlichen war eine sehr lohnende Erfahrung. Vieles, was wir in Österreich r über Südosteuropa zu wissen glauben, stellte sich als Vorurteil heraus. Das Potential, die Zielstrebigkeit und die Offenheit junger Menschen aus vielen Ländern Europas zu erleben und ihre Fähigkeiten zur Zusammenarbeit zu sehen, gibt Hoffnung für die Zukunft!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.