17.03.2017, 09:13 Uhr

Musikalische Geburtstagsfeier für Balduin Sulzer zum 85er

Landeshauptmann Josef Pühringer (re.) mit Prof. Balduin Sulzer (li.) bei der Geburtstagsfeier im Linzer Brucknerhaus (Foto: Land OÖ/Kraml)

Landeshauptmann Pühringer im Linzer Brucknerhaus: „Prägende musikalische Leitfigur“

LINZ/GROSSRAMING. Am 15. März 2017 feierte Prof. Balduin Sulzer seinen 85. Geburtstag. Das Land Oberösterreich ehrte ihn an diesem Tag mit einer „Musikalischen Geburtstagsfeier“ im Linzer Brucknerhaus. „Balduin Sulzer ist eine der prägenden musikalischen Leitfiguren unseres Landes“, so Landeshauptmann Josef Pühringer in seiner Würdigung. „Stets ist er auf der Suche nach originellen Konstellationen und Besetzungen, stets wird bei ihm ein großes Anliegen spürbar: Musik als Erlebnis für alle zu erfahren und zu begreifen“, so Pühringer. Sulzers umfangreiches Werk umfasse die ganze Bandbreite der musikalischen Formen, vom Lied bis zur Oper, von der kleinen Form bis zur großen Symphonik. „Komponieren, Dirigieren, Musizieren, Erziehen, Rezensieren – all diese Tätigkeiten sind eng mit Leben und Wirken von Balduin Sulzer verknüpft. Das eigentlich Herausragende seiner Persönlichkeit liegt aber weniger in der gewiss eindrucksvollen Summe dieser Tätigkeiten, sondern in der Art und Weise, wie er sie zu verknüpfen und gedeihen zu lassen versteht. Wobei die Erklärung dafür wohl ganz einfach ist: alles dreht sich um die Musik. Sie ist wie ein Perpetuum mobile der Motor, der alles antreibt. Geistige Beweglichkeit, stetige Wandlungsfähigkeit und Aufgeschlossenheit haben das Wirken Balduin Sulzers stets begleitet“, betonte der Landeshauptmann.

Gründer des Linzer Jeunesse-Orchesters

Balduin Sulzer wurde 1932 in Großraming geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums studierte er in Linz und Rom Philosophie und Theologie sowie in Wien die Unterrichtsfächer Musik und Geschichte. Seine musikalische Ausbildung erfolgte zuerst am Brucknerkonservatorium in Linz, später an der Hochschule für Kirchenmusik in Rom und an der Wiener Musikhochschule. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Musikpädagoge an diversen Gymnasien, als Korrepetitor am Bruckner-Konservatorium und als Domkapellmeister (1981-1985) arbeitete Sulzer vor allem als Lehrer am Linzer Musikgymnasium. Dort gründete er das Linzer Jeunesse-Orchester und den Mozart-Chor, den er zum international gefragten Oratorienchor entwickelte.

Würdigungspreis der Republik Österreich

Balduin Sulzers Werkverzeichnis umfasst zurzeit rund 420 Titel. Für sein kompositorisches Schaffen und seine pädagogische Tätigkeit erhielt Sulzer viele Auszeichnungen, u. a. die Kulturmedaille der Stadt Linz, den Heinrich-Gleißner-Preis, den Anton-Bruckner-Preis, das goldene Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich und den Würdigungspreis der Republik Österreich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.