27.10.2017, 10:33 Uhr

25 Jahre Umweltbeobachtung im Nationalpark Kalkalpen

(Foto: NPK)
REICHRAMING. Das Umweltbundesamt untersucht am Zöbelboden im Nationalpark Kalkalpen seit 25 Jahren, wie sich Luftschadstoffe und Klimawandel auf das Ökosystem Wald auswirken. Der Forschungsstandort Zöbelboden ist einer der am besten ausgestatteten Langzeituntersuchungsstandorte in Europa. Er liefert seit 25 Jahren österreichweit einzigartige Informationen zum Zustand und zur Entwicklung von Ökosystemfunktionen.

Dieses Jubiläum wird am 6. November im Nationalpark Besucherzentrum Ennstal gefeiert.
Unter dem Titel „Luft – Wald – Boden – Wasser: 25 Jahre Umweltbeobachtung am Zöbelboden, Nationalpark Kalkalpen“ erleben Sie eine Bilderreise durch den Nationalpark. Die Umweltbundesamt-Experten Mag. Iris Buxbaum und Mag. Dr. Thomas Dirnböck erklären, wie wichtig lokale Messungen für die Lösung globaler Umweltprobleme sind und bieten einen Einblick in den Monitoring-Betrieb. Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Losenstein zeigen mit dem Theaterstück „Zöbelboden – Ökoboden“, wie Jugendliche zum Umweltschutz stehen. Mit einem Buffet mit regionalen Produkten klingt die Veranstaltung aus.

Das Umweltbundesamt, der Nationalpark Betrieb der ÖBF AG und der Nationalpark Kalkalpen laden zur Veranstaltung herzlich ein. Freier Eintritt; Um Voranmeldung ihrer Teilnahme wird gebeten. Anmeldung: Tel.: 072 54/8414, nationalpark@kalkalpen.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.