16.03.2017, 11:07 Uhr

A2-Deutsch-Prüfung für bessere Chancen

Dr. Adolf Brunnthaler, Nasrin Karimi, Yonas Karimi, Stefania Vulpe, Ismael Anwari, Salma Karimi, Mehdi Amiri, Suar Schams und Mag. Robert Gradauer (v. li.). (Foto: Privat)
WEYER. Seit 2016 sind die Berufsbildenden Schulen Weyer Kompetenz-Zentrum zur Ablegung der Deutschprüfungen A1 und A2 für Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache. Als Prüfer sind Mag. Robert Gradauer und Dr. Adolf Brunnthaler tätig. Bereits im Vorjahr wurde an der Schule eine sogenannte Übergangsstufe mit 30 Schülerinnen und Schülern, vor allem aus Syrien und Afghanistan, geführt. Von diesen legten 14 die Deutsch-Prüfung A1 mit Erfolg ab. Ein Teil dieser Gruppe besucht nun seit Schulbeginn die erste Klasse der Hotelfachschule. Auch die neue Übergangsklasse ist wieder mit 30 Schülerinnen und Schülern gut gefüllt.
Am 9. März 2017 traten erstmals sieben Kandidatinnen und Kandidaten zur schwierigen A2-Prüfung an. Deutschkenntnisse auf dem Niveau A2 dienen zur Verlängerung des Aufenthaltstitels in Österreich (3-Jahres-Visum). Die Ergebnisse der Prüfung werden in etwa zwei Wochen erwartet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.