17.03.2017, 09:28 Uhr

Aus dem Stadtsenat: Infos über aktuelle Förderungen und Sanierungen

(Foto: BRS)

Sanierung im Stadtbad, Treppenlift und barrierefreies WC in der VS Promenande und mehr

STEYR. Im Stadtsenat Steyr wurden folgende Förderungen und Sanierungen beschlossen:
Förderung für Stadtplatz-Projekt
Der Wirtschaftsverein „Steyr lebt“ soll von der Stadt Steyr mit 50.000 Euro gefördert werden. Der Stadtsenat beantragt beim Gemeinderat, diesen Betrag freizugeben. Ziel von „Steyr lebt“ ist es unter anderem, Betriebe zu unterstützen, die Kaufkraft in Steyr zu halten und die Attraktivität der Stadt Steyr als Einkaufsstadt weiter zu steigern. „Steyr lebt“ betreibt unter anderem das Projekt „Stadtplatz im Aufbruch“, mit dem die Steyrer Innenstadt belebt werden soll.

Sanierung im Hallenbad
Im Steyrer Hallenbad stehen Sanierungsarbeiten auf dem Programm. Der Stadtsenat gibt dafür 17.910 Euro frei.

Treppenlift und barrierefreies WC in der Volksschule Promenade
In der Volksschule Promenade werden eine barrierefrei WC-Anlage und ein Treppenlift eingebaut. Auch ein Brandschutzplan wird erstellt. Der Stadtsenat gibt dafür insgesamt 49.600 Euro frei. Auch Malerarbeiten sollen in der Volksschule Promenade durchgeführt werden. Der Stadtsenat beantragt beim Gemeinderat, dafür 47.400 Euro freizugeben.

Promenade-Schule: Sanierung geplant

In der Neuen Mittelschule und Neuen Musikmittelschule Promenade (NMS und NMMS) soll die dritte von vier Etappen der Klassenraum-Sanierung durchgeführt werden. Der Stadtsenat beantragt beim Gemeinderat, dafür 97.800 Euro freizugeben. Für den fünften von sechs Abschnitten der Elektro-Sanierung beantragt der Stadtsenat beim Gemeinderat, 113.300 Euro freizugeben.

Ennsleite: Schulen sollen saniert werden
In der Volksschule Ennsleite steht die erste von zwei Etappen der Malerarbeiten auf dem Programm. Außerdem sollen die Heizkörper erneuert werden. Der Stadtsenat beantragt beim Gemeinderat, dafür 89.700 Euro freizugeben. In der Neuen Mittelschule Ennsleite soll saniert werden. Für die Montage von Akustikdecken (zweite und letzte Etappe) sowie für die sechste und letzte Etappe der Elektro-Sanierung beantragt der Stadtsenat beim Gemeinderat, insgesamt 88.900 Euro freizugeben. Für die Sanierung der Damen-Toilette in der Neuen Mittelschule Ennsleite gibt der Stadtsenat 26.300 Euro frei.

Volksschulen: Klassenraum-Sanierung und Brandschutzpläne

In der Volksschule Wehrgraben soll die dritte und letzte Etappe der Klassenraum-Sanierung durchgeführt werden. Der Stadtsenat beantragt beim Gemeinderat, dafür 124.600 Euro freizugeben.
Für die Volksschulen Plenklberg und Wehrgraben werden außerdem Brandschutz- und Objektpläne ausgearbeitet. Der Stadtsenat gibt dafür insgesamt 17.100 Euro frei.

Tabor: Schulen werden saniert

In der Neuen Sportmittelschule Tabor wird in zwei Etappen ein neuer Boden verlegt. Für den ersten Abschnitt dieser Arbeiten gibt der Stadtsenat 15.400 Euro frei. Für die erste von zwei Etappen der Klassenraum-Sanierung in der Volksschule Tabor sollen 21.700 Euro freigegeben werden. Der Stadtsenat stellt beim Gemeinderat einen dementsprechenden Antrag.

Volksschule Punzerstraße: Sanierung

In der Volksschule Punzerstraße soll der Gangbereich in zwei Etappen saniert werden. Der Stadtsenat beantragt beim Gemeinderat, für den ersten Abschnitt der Arbeiten 29.700 Euro freizugeben.

Sanierung im Kindergarten Wokralstraße
Im Kindergarten Wokralstraße im Stadtteil Ennsleite sollen die Gruppenräume in zwei Etappen saniert werden. Der Stadtsenat beantragt beim Gemeinderat, für den ersten Abschnitt der Arbeiten 33.700 Euro freizugeben. Der Stadtsenat gibt außerdem 16.200 Euro frei. Dieser Betrag wird verwendet, um Mobilar für das Personal in allen Kindergärten der Stadt Steyr zu kaufen.

Fahrzeuge und Mäher für Kommunalbetriebe
Die Kommunalbetriebe Steyr (KBS) bekommen drei Kleintransporter. Der Stadtsenat gibt dafür 89.600 Euro frei. Die bisher verwendeten Fahrzeuge sind bereits etwa 17 Jahre im Einsatz und daher in schlechtem Zustand. Außerdem wird für die KBS ein neuer Böschungsmäher gekauft. Der Stadtsenat genehmigt dafür 53.800 Euro. Das bisher verwendete Arbeitsgerät ist ebenfalls schon 17 Jahre alt, es muss ersetzt werden.

Straßenreparatur und Beleuchtung
Der Stadtsenat beantragt beim Gemeinderat, für die Sanierung von Straßen und die Asphaltierung von Verkehrsflächen im Stadtgebiet von Steyr im heurigen Jahr 637.000 Euro freizugeben.
Zusätzlich gibt der Stadtsenat 50.000 Euro für dringende Straßenreparaturen und 40.500 Euro für ein Beleuchtungsprogramm frei.

Förderung für Musikverein Christkindl

Der Musikverein Christkindl, bei dem viele Steyrer aktiv sind, soll von der Stadt Steyr mit insgesamt 100.000 Euro unterstützt werden. Dieser Betrag, auf drei Jahresraten aufgeteilt, ist ein Zuschuss für den Ausbau des Musikheimes Christkindl. Der Stadtsenat beantragt beim Gemeinderat, die erste Jahresrate in der Höhe von 33.300 Euro freizugeben.

Förderung für Frauenstiftung
Die Stadt Steyr plant, den Verein Frauenstiftung Steyr im Jahr 2017 mit 31.600 Euro zu unterstützen. Der Stadtsenat beantragt beim Gemeinderat, diese Summe freizugeben. Die Frauenstiftung ist 1991 gegründet worden. Ziel der Organisation ist es, Frauen nachhaltig beruflich zu unterstützen. Die Angebote reichen von individueller Beratung bis hin zu neuen Projekten im Bildungsbereich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.