16.10.2014, 10:45 Uhr

Baby statt Hantel: Bei Kanga turnt Mama mit Kind

Kangatraining – immer mit Babys. (Foto: Privat)

Das Baby vor den Bauch schnallen und los geht es mit dem Kangatraining!

STEYR. Stars wie Madonna und Heidi Klum haben ihren Personal Trainer. Beim Kangatraining brauchen die Mamis nur ihr eigenes Baby. Anstrengend, aber effektiv. „Das zusätzliche Gewicht soll den Schwangerschaftsspeck schneller schmelzen lassen und die Muskeln aufbauen“, sagt die erfahrene Kanga-Trainerin Anneliese Scheutz aus Losenstein. Sie bietet regelmäßig Kurse an. „Das Training ist schonend für die Gelenke und den strapazierten Beckenboden.“

Trainingsgewicht wächst mit
Hanteln und andere Sportgeräte sucht man beim Kangatraining vergeblich. Nach dem Aufwärmen werden die kleinen Wonneproppen in die Tragen gegeben. Danach geht es mit dem Intervalltraining weiter. „Babys in Tragen oder Tüchern zu transportieren ist nicht nur praktisch, sondern es fördert auch die Beziehung zwischen Mutter und Kind“, weiß Trageberaterin Barbara Schröder, die selbst eine begeisterte „KangaMama“ ist. Sie lässt ihren Sohn Oliver auf den Beinen schweben und hebt den Oberkörper. Schweißtreibende zehn Kilo wiegt der kleine Kerl, die Bauchmuskeln brennen. Die 29-Jährige stört das nicht. „Hier wächst das Trainingsgewicht auf alle Fälle mit“, sagt sie.

Die Kilos schmelzen lassen
Viele Mütter wollen nach der Geburt schnell wieder in Form kommen. Neben dem Kangatraining gibt es seit kurzem auch die KangaDiet. Sie verhilft zu einer gesunden, bewussten Ernährung, um das Wunschgewicht zu erreichen. „KangaDiet wird medizinisch begleitet und kann gut in den Alltag integriert werden“, sagt Anneliese Scheutz. Das Programm ist auch auf die Bedürfnisse stillender Mütter abgestimmt. Nähere Infos unter Tel. 0650/ 77 17 573 und http://www.kangatraining.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.