19.10.2017, 13:05 Uhr

Barbara Bichler ist neue Vorsitzende der ÖGB-Frauen Steyr

Das Frauenpräsidium der Region Steyr: Andrea Dumpfhart, Ingrid Weixlberger, Barbara Bichler und Barbara Brich (v. li.). (Foto: ÖGB Steyr)

1.700 Euro Mindestlohn und Recht auf Papamonat gefordert

STEYR. Barbara Bichler, Betriebsrätin der Familienzentren der OÖ. Kinderfreunde, ist neue Vorsitzende der ÖGB-Frauen in Steyr. Die 34-Jährige ist ausgebildete Elementarpädagogin und leitet eine 5-gruppige Kinderbetreuungseinrichtung. Ein besonderes Anliegen ist Bichler die Einkommensgerechtigkeit zwischen Männern und Frauen. „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit vielen anderen engagierten Frauen die Anliegen weiblicher Arbeitnehmerinnen zu unterstützen“, betont Bichler.
Faire Löhne für Frauen sind den ÖGB-Frauen in Steyr wichtig. Um die unteren Einkommen deutlich anzuheben und so die Einkommensschere zwischen den Geschlechtern zu verringern, fordert Bichler 1.700 Euro Mindestlohn. „Das ist auch im Hinblick auf die Pension wichtig. Wer wenig verdient, dem droht in der Pension die Armutsfalle.“ Außerdem kämpft Bichler dafür, dass Ungerechtigkeiten und Benachteiligungen von Frauen im Arbeitsleben beseitigt werden. Um auch Vätern eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen, fordert Bichler einen Rechtsanspruch auf einen Papamonat auch in der Privatwirtschaft.
Barbara Bichler ist seit 2014 Betriebsrätin, seit 2016 engagiert sie sich beim ÖGB für die Anliegen der Steyrer Arbeitnehmerinnen. Sie ist verheiratet und wohnt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Ternberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.