08.02.2018, 04:42 Uhr

Feuerwehr Schweinsegg-Zehetner hielt Rückschau auf 2017

TERNBERG. Bei der jüngsten Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schweinsegg-Zehetner präsentierte Kommandant Georg Moser eindrucksvolle Zahlen.

Die interessanten Berichte der Kommandomitglieder erläuterten ein Arbeitsreiches Jahr unteranderem mit einer Verdoppelung der Einsätze im Jahr 2017 gegenüber dem Vorjahr. Diese teilen sich in 5 Brand- und 45 technische Einsätze. Gesamt leisteten die Florianijünger knapp 13.000 Stunden für Ausbildung, Einsatz, Übung und Jugend.

Mit 6 Neuaufnahmen kann man sich über eine Jugendgruppe von 19 Jungfeuerwehrmännern freuen.

Nach fünfjähriger Amtsperiode stand dieses Jahr auch eine Neuwahl am Programm.
Eindeutig bestätigt wurde Kommandant Georg Moser und sein Kommando bei dieser Vollversammlung.

HBI Moser Georg, OBI Gradauer Michael, Kassier Moser Dominik und Schriftführer Max Baumgartner werden auch die nächsten 5 Jahre an der Spitze der Feuerwehr arbeiten.

Neben dem Trubel rund um die Wahl durften natürlich auch die Ehrungen und Beförderungen nicht zu kurz kommen. Bezirkskommandant OBR Mayr Wolfgang und die BGM Leopold Steindler und Dr. Christian Dörfel ehrten mit der Bezirks-Feuerwehr – Verdienstmedaille.

in Bronze BM Gerhard Rosensteiner,

in Silber AW Martin Rainer, HBM Martin Rosensteiner, OBI Michael Gradauer und HBM Franz Moser

in Gold OBM Gerhard Rosensteiner und OBM Manfred Kammerhuber.

HFM Herbert Obermüller für 25-jährige, E-OBI Karl Steiner für 50-jährige und LM Leopold Dämon für 60-jährige Mitgliedschaft.

Kommandant HBI Georg Moser wurde das Bundesverdienstzeichen 3. Stufe verliehen.

Foto: Schweinsegg-Zehetner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.