15.11.2017, 14:16 Uhr

Forstunfall: Pensionist erst nach 30 Minuten gefunden

GARSTEN. Ein 82-Jähriger aus Garsten wollte am 14. November, gegen 15:10 Uhr im sogenannten Bleygraben in seiner Heimatgemeinde Ausastungsarbeiten an Sträuchern vornehmen. Dabei rutschte er aus und kollerte im steilen Gelände talwärts.
Der 82-Jährige blieb mit Hüft- und Beinverletzungen sowie einer Rissquetschwunde bewegungsunfähig liegen. Erst nach ca. 30 Minuten wurde ein 42-jähriger Nachbar auf die Hilfeschreie des Verletzten aufmerksam. Er eilte ihm zur Hilfe und verständigte die Rettungskräfte.
Der 82-Jährige wurde von einem Rettungsteam und einem Notarzt versorgt und gemeinsam mit Polizeibeamten mit einer Bergetrage geborgen. Er wurde ins Landeskrankenhaus Steyr eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.