11.04.2017, 10:20 Uhr

Fragebogen: Was muss Nahversorgung können

Schaufenster des ehemaligen Nah-&-Frisch Marktes.

Umfrage soll Bedarf nach „Lebensmittelpunkt“ erheben

LOSENSTEIN. Nach längerer Pause ist die ARGE Nahversorger in Losenstein wieder aktiv. Da für das Geschäftslokal des ehemaligen Nah-&-Frisch-Marktes im Losensteiner Ortszentrums über einen Makler kein Interessent gefunden werden konnte, setzt sich die ARGE nun für dessen Belebung ein. Über eine Umfrage soll herausgefunden werden, ob die Gemeinde einen Nahversorger im Ort braucht, und wenn ja, welche Kriterien müsste dieser für die Bevölkerung erfüllen. „Im Fragebogen zielen einige Punkte auch darauf ab, welche Erweiterungen gewünscht werden“, erklärt Brigitte Kieweg von der ARGE. „Dabei ist der soziale Aspekt eines 'Lebensmittelpunktes‘ ein ganz wichtiger – was wird im Ort gewünscht – gerade auch von Älteren“, so Kieweg. Mitmachen können alle – nicht nur Losensteiner. „Jeder ausgefüllte und abgesendete Fragebogen zählt ganz besonders“, betont Kieweg. Teilnahmeschluss ist am Samstag, 29. April. Hier geht's direkt zur Umfrage
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.